HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Seit dem Wochenende besteht auf den Gehwegen akute Stolpergefahr: Am Dreikönigstag entsorgen viele Haushalte traditionell ihre Weihnachtsbäume, die sich derzeit an den Straßen stapeln. Wir wünschen Ihnen einen sicheren Arbeitsweg. Hier kommen die wichtigsten Nachrichten für einen guten Start in die Woche. 
Riesenerfolg für den deutschen Spielfilm "Aus dem Nichts": Das NSU-Drama von Regisseur Fatih Akin gewann in der Nacht den Golden Globe als bester ausländischer Film. Der Thriller geht auch als deutscher Oscar-Kandidat ins Rennen. Als beste Dramaserie wurde "The Handmaid's Tale" von Hulu ausgezeichnet.  Nach der Blockade verschiedener Twitter-Accounts und der Löschung mehrerer Tweets haben FDP und Grüne die Abschaffung des erst seit Jahresbeginn geltenden Netzwerkdurchsetzungsgesetzes gefordert. "Das Gesetz ist vermurkst und gehört durch ein ordentliches ersetzt", sagte FDP-Generalsekretärin Nicola Beer der Welt am SonntagAm Donnerstag, den 18. Januar 2018, und damit fast genau 18 Jahre nach dem Sendestart von N24, benennt Axel Springer den Fernsehkanal N24 um in WELT. Begleitet wird diese vorerst letzte Phase des Integrationsprozesses von der umfangreichsten Werbekampagne, die es in der bewegten Sendergeschichte gab. Unterstützung holte sich Springer bei JvM/Spree.  Forscher haben eine Sicherheitslücke bei Facebook aufgedeckt. Theoretisch war es möglich, dass Werbekunden ausgehend von den E-Mail-Adressen von Nutzern auch deren Telefonnummern einsehen konnten. Laut Facebook wurden aber keine Daten abgegegriffen. Das Marketingtool wurde mittlerweile angepasst, die Forscher bekamen eine Belohnung. Der neue Uber-Chef Dara Khosrowshahi wird in zwei Wochen zur Internet-Konferenz DLD nach München kommen. Der 48-Jährige sei ein interessanter Gesprächspartner als erfahrener Digitalexperte, der vor einer Riesenaufgabe stehe, sagte DLD-Chefin Steffi ChernyVergangene Woche gab es mal wieder einen Dämpfer für die Kommunikationsbranche. Im Forsa-Vertrauensranking landeten Werbeagenturen auf dem letzten Platz. Uwe Kohrs, ehemaliger Chef des PR-Agenturverbandes GPRA, will das so nicht stehen lassen. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online lässt er kein gutes Haar an der "Pseudostudie" von ForsaHumor funktioniert in den sozialen Netzwerken immer noch am besten. Das zeigen auch die beiden größten Aufsteiger im Social-Media-Ranking von Storyclash: Die Instagram-Seite "The Good Vibes" war im Dezember einer der größten Gewinner, "Kreisligafußball - Das Bier gewinnt" steigt auf Anhieb auf Platz 21 ein.  Journalistische Werte gewinnen in Zeiten von Fake News wieder an Bedeutung. Beim Deutschen Medienkongress wird BBC-Global-News-CEO Jim Egan die Eröffnungs-Keynote zu der Frage halten, wie Medien und Journalismus ihre Glaubwürdigkeit bewahren können. "Wir sind definitiv in einem Kampf um die Wahrheit", sagt er im Interview mit HORIZONT



stats