HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. "Ohne zu schreiben, kann man nicht denken; jedenfalls nicht in anspruchsvoller, anschlussfähiger Weise", lautet ein beliebtes Zitat des Soziologen Niklas Luhmann, der heute 90 Jahre alt geworden wäre. Wir haben ihn beim Wort genommen und die wichtigsten Branchennews am Morgen für Sie aufgeschrieben. Kommen Sie gut in den Tag.
Konkurrenz für Spotify, Apple Music, Deezer und Co: Die Alphabet-Tochter Youtube will im März einen eigenen kostenpflichtigen Musik-Streamingdienst namens Remix auf den Markt bringen, berichtet Bloomberg. Ein Deal mit dem Musikverlag Warner Music ist bereits in trockenen Tüchern, mit anderen großen Unternehmen wie Sony und Universal werde noch verhandelt.


Big Pay-Business in Big Apple: Der Herausgeber der New York Times (NYT) ermuntert die Nachrichtenpresse zu investigativer, tiefschürfender und thematisch breiter Berichterstattung – und zu digitalem Paid Content. "Die Menschen sind bereit, für Qualität zu zahlen", sagt Arthur O. Sulzberger Jr. im HORIZONT-Interview. Der US-Internetkonzern Amazon entwirft jetzt Damenunterwäsche: Seit einigen Tagen ist das firmeneigene Label Iris & Lilly am Start, wie Deutschland-Chef Ralf Kleber am Donnerstagabend in München berichtete. Das Thema Eigenmarke sei für viele Modefirmen alltäglich - "für uns ein großer Schritt". Das gab es schon lange nicht mehr im HORIZONT Brand Ticker: Eine Automarke legt innerhalb eines Monats am stärksten zu. Mit einem Plus von 23 Prozent und einem Wert von rund 4,6 Milliarden Euro steht Porsche derzeit glänzend dar. Zum anderen schafft Munich Re erstmals den Sprung unter die Top 3-Marken eines Monats. Grundlegende Neuerungen im Social-Media-Ranking von Storyclash: Ab sofort werden in der Auswertung der erfolgreichsten Online-Medien in den sozialen Netzwerken auch Instagram und Youtube berücksichtigt. Das führt zu größeren Verschiebungen. Neuer klarer Spitzenreiter ist die Fun-Fact-Seite Faktastisch. Heimat katapultierte sich gestern zum ersten Mal seit der Gründung vor 17 Jahren an die Spitze des HORIZONT-Kreativrankings. Doch liefert Heimat mit der FDP auch den Hammer des Jahres 2017? Noch bis zum 5. Januar können Sie hier über den besten deutschen Werbeauftritt des Jahres abstimmen. Werbung dreht sich häufig nur noch um Datenstrategien und Publikums-Segmentierungen. Durchschlagende Ideen bleiben auf der Strecke. Christian Altemeier, Geschäftsführer des Adtech-Anbieters Flashtalking, fordert in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online daher: Werbeagenturen müssen das Feld der kreativen Markenführung zurückerobern. Im Weischer-Media-Podcast "Ein Rosé - zwei Meinungen" treffen ein Mal im Monat zwei Kreative aufeinander. In der zehnten Folge erklärt Antje Neubauer, Marketing- und PR-Chefin der Deutschen Bahn, Mirko Kaminski von Achtung ihre Haltung zu Agenturen und warum sie nichts von "Customized Agencies" hält.
stats