HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute ist nicht nur kalendarischer Sommeranfang und Sommersonnenwende, sondern auch Internationaler Yoga-Tag, Geh-Skateboarden-Tag, Internationaler Tag des Surfens sowie hierzulande Tag des Schlafes. Da weiß man ja gar nicht, wo man anfangen soll - ach doch: mit den wichtigsten Branchennews am Morgen natürlich.

1. Katerstimmung bei deutschen Agenturen in Cannes / Nur 4 Löwen für PuK und G&P

Die Ausbeute der deutschen Teilnehmer bei den Cannes Lions bleibt bescheiden. Neben den Direct Lions waren am Dienstag die Digitalkategorien Cyber und Mobile sowie die zukunftsweisenden Sparten Innovation und Creative Data an der Reihe. Die mickrige Bilanz für Deutschland: Je zwei Löwen bei Mobile und Cyber sowie Nullrunden bei Direct, Innovation und Creative Data. Philipp und Keuntje springt im HORIZONT-Ranking der erfolgreichsten deutschen Agenturen auf Rang 4 - und verdrängt damit Ogilvy & Mather und Thjnk auf die Plätze.

2. Publicis verzichtet 2018 auf sämtliche Award Shows

Das wäre ein Hammer: Laut einem Bericht von "AdAge" werden die Cannes Lions & Co. nächstes Jahr ohne die Investments der Publicis-Gruppe auskommen müssen. CEO Arthur Sadoun will sämtliche Ausgaben stattdessen in die Entwicklung der neuen AI-Plattform Marcel stecken. Die Maßnahme soll neben Publicis Communications auch Töchter wie Leo Burnett, Fallon, Saatchi & Saatchi und BBH betreffen.

3. Uber-Chef Travis Kalanick tritt laut "New York Times" zurück

Der Druck aus dem Kreis der Großaktionäre wurde am Ende wohl zu groß: Wie die "New York Times" aktuell berichtet, ist Uber-CEO Travis Kalanick am Dienstagabend nach den zahlreichen Skandalen um den Fahrdienst-Vermittler zurückgetreten. Erst in der vergangenen Woche kündigte Kalanick an, eine unbefristete Auszeit nehmen zu wollen.

4. So zieht die AfD in den Bundestagswahlkampf

Drei Monate vor der Bundestagswahl läuten die politischen Parteien allmählich die heiße Phase des Wahlkampfs ein. Dazu gehört auch die AfD. Nachdem lange unklar war, mit welcher Agentur die Alternative für Deutschland ins Wahljahr zieht, herrscht in dieser Frage nun Klarheit. Auch die Plakat-Motive sind im Kasten. HORIZONT Online hat von einem AfD-Sprecher einige Details erfahren.

5. Kaufland und Lidl machen Druck im Werbemarkt

Dass der Wettbewerb im Handel an vielen Stellen anzieht, zeigt sich auch an den aktuellen Nielsen-Zahlen. Hier gehören Kaufland und Lidl zu den Unternehmen, die den Druck am stärksten erhöht haben. Insgesamt verliert der Werbemarkt etwas an Dynamik. 12,3 Milliarden Euro brutto bis Ende Mai bedeuten ein Plus von 0,7 Prozent.

6. CDU-Fraktionschef Volker Kauder: "Facebook und andere sollten nicht zu früh jubilieren"

Die Unionsfraktion dringt darauf, den umstrittenen Gesetzentwurf zur Bekämpfung von Hasskommentaren im Netz in der letzten Plenarwoche vor der Wahl zu verabschieden. "Facebook und andere sollten nicht zu früh jubilieren, dass wir das nicht mehr hinbekommen", sagte Fraktionschef Volker Kauder (CDU) am Dienstag vor einer Sitzung der CDU/CSU-Abgeordneten in Berlin.

7. Vier Insights, die Sie über Influencer Marketing wissen müssen

Mit Influencer Marketing ist es ja so eine Sache. Alle wollen dabei sein, aber viel Erfahrung können in dieser jungen Disziplin die wenigsten Marketer vorweisen. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online verrät Falko Kremp, Mitgründer der Model- und Influencer-Buchungsplattform Inselberg.com, warum die teils berauschenden Follower-Zahlen mit Vorsicht zu genießen sind und was ein Influencer eigentlich kosten darf.

8. Ehemaliger Microsoft-Deutschlandchef Achim Berg wird neuer Bitkom-Präsident

Der Digitalverband Bitkom hat einen neuen Präsidenten. Achim Berg, ehemaliger Deutschlandchef von Microsoft, wurde am Dienstag nach Angaben des Verbands einstimmig gewählt. Er folgt auf Thorsten Dirks, der nach seinem Wechsel von Telefónica Deutschland in den Vorstand von Lufthansa als Eurowings-Chef nicht erneut kandidierte.


stats