HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© dfv
Guten Morgen aus Frankfurt. Gestern Abend wurden beim ADC-Festival in Hamburg wieder die begehrten Nägel vergeben. Der bedeutendste Kreativpreis Deutschlands dominiert deshalb heute Morgen verständlicherweise unseren Newsletter. Starten Sie gut informiert in den letzten Arbeitstag der Woche.

1. ADC I: Das sind die großen Gewinner

Die ADC-Gewinner stehen fest: Im Bereich Digital geht der Grand Prix an die Deutsche Telekom mit dem Projekt "Sea Hero Quest" von Saatchi & Saatchi in London. In der Kategorie Design wurde die Arbeit "Dot. The first Braille Smartwatch" von Serviceplan ausgezeichnet. DDB Group Germany gewinnt den Grand Prix in der Kategorie Werbung mit der Kampagne "Check it before it's removed", im Bereich Editorial siegte das "Spiegel"-Cover "Das Ende der Welt".

2. ADC II: Heimat schneidet am besten ab

Heimat ist mit 31 Nägeln, darunter vier goldenen, der erfolgreichste Teilnehmer des diesjährigen ADC-Wettbewerb. Knapp dahinter folgt die BBDO-Gruppe. Mit zwei goldenen, fünf silbernen und vier bronzenen Nägeln schnitt die Miami Ad School in Hamburg außerdem erneut beim Nachwuchswettbewerb des Art Directors Club am besten ab.

3. Milliardenübernahme: United Internet will Drillisch kaufen

In den Telekommunikationsmarkt kommt Bewegung. United Internet will Drillisch übernehmen. Der Maintäler Konzern, der Marken wie Smartmobil, Yourfone und Hellomobil betreibt, soll mit 1&1 Telecommunication unter dem Dach von United Internet zusammengeführt werden.

4. Instagram wächst in Deutschland kräftig

Ende 2017 sollen 11,2 Millionen deutsche User bei Instagram angemeldet sein. Das geht aus einer aktuellen Studie des Marktforschers E-Marketer hervor, der erstmals das soziale Netzwerk im deutschen Markt untersuchte. Der Wert soll 2021 auf 16,3 Millionen steigen, im vergangenen Jahr waren es noch 8,9 Millionen.

5. Medienanwalt: Klage von Bild.de gegen Focus Online ist wenig aussichtsreich

Mitte Januar reichte "Bild" beim Landgericht Köln Klage gegen Focus Online ein. Der Vorwurf: Das reichweitengetriebene Portal schreibe systematisch Artikel im Bezahlangebot "Bild plus" ab. HORIZONT sprach mit Dominik Höch von der Berliner Kanzlei Höch Kadelbach. Der Medienanwalt hält die Klage für wenig aussichtsreich, erkennt darin aber wohl das Potenzial für eine höchstrichterliche Entscheidung.

6. Deutsche Vermarkter lassen sich von P&G nicht aus der Ruhe bringen

Procter & Gamble macht mit seinen Forderungen und Kürzungen ordentlich Lärm im digitalen Werbemarkt. In einer HORIZONT-Umfrage geben sich deutsche Vermarkter jedoch betont gelassen, was erste spürbare Veränderungen auf ihr Geschäft angeht. Gleichzeitig warnen Manager aus Mediaagenturen vor der Konkurrenz durch Google und Facebook.

7. Wie Ritter Sport und Co zum Muttertag auf Instagram punkten wollen

Der Einsatz von Influencern spielt auch zum Muttertag eine zunehmend wichtigere Rolle. Christian Chyzyk, CEO und Gründer der Influencer-Marketing-Plattform ReachHero, hat sich für HORIZONT Online drei aktuelle Instagram-Kampagnen zum Muttertag angeschaut und erklärt, was sich Marketer abgucken sollten – und was eher nicht.

8. "Bunte"-Chefredakteur Robert Pölzer über das verhängnisvolle Albig-Interview

Die Geschichte schlägt noch immer hohe Wellen: Torsten Albig, SPD-Mann und Ministerpräsident, verliert bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein am Sonntag mit Pauken und Trompeten gegen CDU-Newcomer Daniel Günther. Schuld daran, daran glauben mittlerweile viele: ein Interview in der "Bunten". In HORIZONT äußert sich nun Chefredakteur Robert Pölzer.


stats