HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Ingo Rentz
Guten Morgen aus Frankfurt. Eigentlich sollte es heute in Washington zum ersten Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Angela Merkel kommen. Doch daraus wird nichts: Angekündigte Schneestürme im Nordosten der USA haben eine Anreise der Kanzlerin verhindert. Das Treffen soll nun am Freitag nachgeholt werden. Wir sind dagegen wie gewohnt pünktlich: Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Morgen.

1. Finanzvorstand Richard Lutz soll neuer Bahn-Chef werden

Die große Koalition hat sich nach übereinstimmenden Medienberichten auf den bisherigen Finanzvorstand Richard Lutz als neuen Deutsche-Bahn-Chef verständigt. Der 52-Jährige wird damit Nachfolger von Rüdiger Grube, der Ende Januar im Streit um eine Vertragsverlängerung überraschend zurückgetreten war. Lutz führt den Konzern nach dem Abgang Grubes bereits kommissarisch.

2. RTL plädiert für zwei TV-Duelle zwischen Merkel und Schulz

Vor kurzem erklärte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz, er stehe im Bundestagswahlkampf für mehrere TV-Duelle mit Angela Merkel zur Verfügung. In der "FAZ" hat RTL-Chefredakteur Michael Wulf jetzt verdeutlicht, dass sich sein Sender zwei Ausgaben wünscht: "Es gibt in diesem Wahlkampf so viele Themen, und die Menschen haben Fragen mehr als genug, dass diese in einer Sendung gar nicht alle behandelt werden können," so Wulf.

3. Yahoo verabschiedet Marissa Mayer mit goldenem Handschlag

Der Abschied von der Yahoo-Spitze mit dem Verkauf des Web-Geschäfts an den Telekom-Riesen Verizon wird Marissa Mayer um rund 23 Millionen US-Dollar reicher machen. Der 41-Jährigen stehe eine Abfindung in Höhe von drei Millionen Dollar in bar und Aktien im Wert von knapp 20 Millionen Dollar zu, wie Yahoo am Montag mitteilte.

4. Facebook verbietet Entwicklern Daten-Nutzung für Überwachung

Facebook hat Software-Entwicklern verboten, Daten des Netzwerks für Überwachungs-Anwendungen zu nutzen und seine Nutzungsbestimmungen entsprechend geändert. 2016 hatte Geofeedia öffentlich verfügbare Daten von Facebook genutzt, um Informationen über Teilnehmer von Protest-Aktionen an Behörden zu verkaufen.

5. MEC-Chef Krause: "Wir werden Transparenz-Standards etablieren - auch zusammen mit Google und Facebook"

Im Januar forderte P&G-CMO Mark Pritchard Google, Facebook und Co unter Anrdohung von massiven Budget-Kürzungen auf, endlich für Transparenz im digitalen Werbegeschäft zu sorgen. Jetzt wittern die Mediaagenturen die große Chance, sich als diejenigen zu positionieren, die den Kunden genau das liefern - wie das HORIZONT-Interview mit MEC-Chef Tino Krause beweist.

6. Fünf Besonderheiten, die das Marketing von MyMuesli ausmachen

Eigentlich ist Passau bekannt als "Dreiflüssestadt". Seit exakt einem Jahrzehnt ist Passau aber auch "Müslistadt": Das dort gegründete Start-up Mymuesli feiert in diesen Tagen Zehnjähriges und wandelt sich vom Start-up zur Marke, will sich dabei aber seinen Gründergeist bewahren - eines der vielen Erfolgsrezepte des Mymuesli-Teams.

7. Wie Heftig.co-Gründer Peter Schilling 1 Milliarde Video-Views im Monat macht

Die Clickbait-Schleuder Heftig.co ist wohl eines der umstrittensten Online-Portale in Deutschland - aber gleichzeitig eines der erfolgreichsten. Im Video-Interview mit HORIZONT Online und turi2 erklärt Peter Schilling, Gründer des Betreibers Media Partisans, wie er eine Milliarde Video-Views im Monat erzeugt. Und wie das Unternehmen weiter wachsen will.

8. Fünf Speaker, die man eigentlich nicht auf der SXSW erwarten würde

Die SXSW Interactive ist bekannt dafür, geniale Köpfe und spannende Persönlichkeiten aus der Digital- und Tech-Welt auf ihre Bühnen zu locken. Matthias Wesselmann, Vorstand von Fischer-Appelt, stellt für HORIZONT Online fünf außergewöhnliche Speaker vor, die man auf der Konferenz nicht ohne weiteres erwarten würde.
stats