HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Ingo Rentz
Guten Morgen aus Frankfurt. Auch wenn es für den Oscar in der Königskategorie "Bester Film" nicht gereicht hat: "La La Land" ist schon jetzt ein Kassenschlager: Bislang spielte der Hollywoodstreifen mehr als 400 Millionen US-Dollar ein - und könnte "Grease" als erfolgreichstes Kino-Musical ablösen. Hier kommen die wichtigsten Branchennews am Freitagmorgen.

1. Facebook Messenger macht Stories-Funktion "Day" weltweit verfügbar

Im Dezember hatte der Facebook Messenger eine Kamera-Funktion und neue Gestaltungsmöglichkeiten für Bilder und Videos eingeführt, die stark an Snapchat erinnern. Nun rollt das soziale Netzwerk das neue Feature namens "Day" weltweit aus, bei dem die Inhalte nach 24 Stunden verschwinden. Nach der Einführung von Stories bei Instagram und Whatsapp, klont Facebook Snapchat nun also ein weiteres Mal.

2. Pro Sieben Sat 1 darf österreichischen Privatsender ATV kaufen

Grünes Licht für Pro Sieben Sat 1: Der Konzern darf den österreichischen TV-Sender ATV von der Tele München Gruppe kaufen. Es seien aber "deutliche Verschärfungen zu den ursprünglich vorgelegten Auflagen" vereinbart worden, wie die Wettbewerbsbehörde mitteilte. Pro Sieben Sat 1 betreibt in Österreich bereits den Sender Puls 4.

3. Siebte "Game of Thrones"-Staffel startet Mitte Juli

Dieser Nachricht haben "Game of Thrones"-Fans entgegengefiebert: Die siebte Staffel läuft am 16. Juli in den USA an, wie HBO am Donnerstag bekanntgab. In Deutschland ist die preisgekrönte Serie ab dem 17. Juli zu sehen. Verkündet wurde der Starttermin mit einem spektakulären, aber nicht pannenfreien Facebook-Live-Video, bei dem hunderttausende Fans zuschauten.

4. Donata Hopfen im Video-Interview: "Die 'Bild'-Zeitung wird auch 2020 noch Meinungen beeinflussen"

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, dass Donata Hopfen ausgerechnet auf einer Digital-Konferenz eine Lanze für Print bricht. "Es wäre ein Fehler, nicht an Print festzuhalten", sagt die Vorsitzende der Verlagsgeschäftsführung "Bild" im Video-Interview mit HORIZONT während des OMR-Festivals. Trotzdem wolle das Medienhaus im Digitalen voll auf Angriff gehen.

5. Deutsche Werbebranche sagt Native Advertising große Zukunft voraus

Das Wachstumspotenzial von Native Advertising in Deutschland ist groß. Diese Erkenntnis bestätigt jetzt eine Umfrage von Seeding Alliance. Demnach stimmen 83 Prozent der befragten Branchenexperten der Aussage zu, dass Native Ads in den kommenden Jahren die dominierende Werbeform auf mobilen Geräten sein werden.

6. Das sind die meistgelesenen digitalen Magazine

Der Leser digitaler Zeitschriften ist tendenziell männlich, urban, nicht mehr ganz jung und investiert im Schnitt 23 Minuten in die Lektüre eines Magazins. Das geht aus einer Umfrage des Online-Kiosks Readly hervor. Der meistgelesene Titel richtet sich jedoch vor allem an Frauen: das Klatschmagazin "Intouch" aus dem Hause Bauer Media.

7. Baden-Württemberg hat den beliebtesten Slogan aller deutschen Bundesländer

Bei seiner Einführung 1999 erntete der baden-württembergische Slogan "Wir können alles. Außer Hochdeutsch" noch Häme - doch kein Werbespruch eines deutschen Bundeslands ist heute so bekannt und beliebt wie der aus dem Süden der Republik. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Hohenheim. Auf Platz 2 und 3 landen das Saarland und Thüringen.

8. "Fast Company" kürt die 10 innovativsten Unternehmen in Werbung und Marketing 2017

Es gibt Werbung, die bei den weltweiten Kreativwettbewerben zahlreiche Preise abräumt. Und es gibt Werbung, die den Konsumenten etwas nahebringt, das sie tatsächlich wollen und ihnen einen nachhaltigen Nutzen bringt. Das Branchenmagazin "Fast Company" nimmt letztere zum Anlass und kürt die zehn innovativsten Unternehmen in Werbung und Marketing 2017.
stats