HORIZONT Vor 9 Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

Dienstag, 21. Februar 2017
© Ingo Rentz

Guten Morgen aus Frankfurt. Bislang ist die von der Kritik hochgelobte Comedyserie "Jerks" mit Christian Ulmen und Fahri Yardım nur bei dem Videoportal Maxdome zu sehen, heute Abend startet sie auch bei Pro Sieben. Der Sender hat aber offenbar keine allzu großen Hoffnungen, damit ein großes Publikum zu erreichen: Die erste Folge läuft erst um 23.15 Uhr. Unsere Top-Branchennews kommen schon ein wenig früher. 

1. Whatsapp bietet Nutzern jetzt auch Status-Updates

Whatsapp wird mit einer neuen Funktion ein Stück mehr zum sozialen Netzwerk. Die Nutzer bekommen die Möglichkeit, sogenannte "Status-Updates" mit Fotos und Videos zu dem, was sie gerade machen, für ihre Kontakte zu veröffentlichen. Die Einträge verschwinden nach 24 Stunden automatisch, wie der zu Facebook gehörende Kurzmitteilungsdienst am Montag ankündigte. 

2. Apple übernimmt Biometrie-Start-up Realface

Apple hat ein auf Gesichtserkennung spezialisiertes Start-up in Israel gekauft. Das berichten israelische Medien. Das erst 2014 gegründete Unternehmen Realface arbeitet an Verfahren zur Gesichtserkennung für mobile Geräte und der dafür notwendigen Software. Der Kaufpreis lag den Berichten zufolge bei bescheidenen 2 Millionen Dollar. 

3. Gespaltene Meinungen zum geplanten Verkauf von Opel

Der mögliche Verkauf von Opel an PSA spaltet die deutschen Autokäufer. Während 34 Prozent der Befragten diesen ablehnen, bewerten 28 Prozent die Transaktion positiv. Das geht aus einer Umfrage des Nürnberger Marktforschungsunternehmens Puls hervor, die HORIZONT vorliegt

4. Youtube nimmt nicht überspringbare Pre-Rolls aus dem Programm

Pre-Rolls gehören bei den Nutzern von Online-Werbung zu den verhasstesten Formaten - besonders dann, wenn man sie nicht überspringen kann. Und auch für Werbungtreibende gibt es offenbar bessere Formate, um die Nutzer zu umgarnen. Bei Youtube gehören nicht überspringbare Pre-Rolls zum Inventar - allerdings nicht mehr lang

5. HORIZONT startet täglichen Tech-Newsletter

Bislang wurden Neuigkeiten zu Virtual Reality, Big Data, Start-ups und AdTech im HORIZONT-Newsletter ganz unten unter der Rubrik "Tech" abgehandelt. Um der wachsenden Bedeutung dieser Themen gerecht zu werden, startet HORIZONT Online jetzt einen eigenen werktäglichen Tech-Newsletter, der die Rubrik in der Newsline ersetzt. Abonnenten, die bei diesen Themen am Ball bleiben wollen, sollten sich schnell anmelden! 

6. Spekulationen über "Tatort"-Absage von Harald Schmidt

Gestern überraschte der SWR mit der Mitteilung, dass Harald Schmidt die Dreharbeiten für den neuen Schwarzwald-"Tatort" kurzfristig abgesagt hat. Die "Bild" spekuliert, das dem öffentlich-rechtlichen Sender der Kurzeinsatz von Schmidt womöglich zu teuer gewesen wäre. Erst kürzlich hatte der Rechnungshof den NDR wegen zu hoher Produktionskosten für den "Tatort" gerügt. 

7. Warum die ZAW-Stellenstatistik nur die halbe Wahrheit ist

Das Geschäft der Kommunikationsagenturen scheint zu brummen wie lange nicht mehr. Dafür spricht jedenfalls die aktuelle Stellenstatistik des ZAW. Aus Sicht von Winfried Bergmann ist das allerdings nur die halbe Wahrheit. In seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online beklagt der Serviceplan-Personalchef, dass die umworbenen Werbe- und Digitalexperten oft nicht zu bekommen sind, weil es den Agenturen nicht gelingt, sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. 

8. Studie: Mobile Commerce ist weiter auf dem Vormarsch 

Online-Shopper suchen und kaufen immer häufiger auf dem Smartphone oder Tablet, wie die auf Performance-Marketing spezialisierte Agentur Intelliad ermittelt hat. Wie Intelliad in seinem "E-Commercer Branchenindex" zeigt, erfolgt mittlerweile beinahe die Hälfte der Besuche in Onlineshops über ein mobiles Endgerät. Bis der Desktop-PC als meistgenutztes Gerät abgelöst wird, dürfte es aber noch etwas dauern.

HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr: die wichtigsten News. Insights. Inspirationen.

 


Meist gelesen
stats