HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© Ingo Rentz
Guten Morgen aus Frankfurt. Aus die Maus: Die deutschen Handball-Europameister sind bei der WM in Frankreich überraschend im Achtelfinale an Katar gescheitert - genauso wie Tennis-Ass Angelique Kerber bei den Australien Open, die sie im letzten Jahr noch gewonnen hatte. Schön, dass bei allen sportlichen Nackenschlägen auf andere Dinge Verlass ist: Hier kommen die wichtigsten Branchennews zum Start in die Woche.

1. Samsung begründet Note-7-Brände mit fehlerhaftem Akku-Design

Samsung hat sich Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Galaxy Note 7 zu untersuchen. Jetzt hat der Smartphone-Marktführer die Ergebnisse bekanntgegeben: Für die Brandentwicklungen seien Design- und Produktionsfehler bei den Akkus verantwortlich gewesen. Probleme mit Hardware und Software schloss man dagegen aus. Wie Samsung, hätten rund 700 Experten bei der monatelangen Ursachenforschung mehr als 200.000 Smartphones und über 30.000 Batterien getestet.

2. Donald Trump greift mal wieder die Medien an

Zum Auftakt seiner Präsidentschaft hat Donald Trump seinen "Krieg" gegen große US-Medien mit einem Frontalangriff verschärft. Er warf ihnen vor, böswillig die Zahl der Zuschauer bei seiner Vereidigung als zu niedrig dargestellt und Konflikte zwischen ihm und den Geheimdiensten "erfunden" zu haben. Trumps Sprecher Sean Spicer drohte den Medien in einer Pressekonferenz mit ungenannten Konsequenzen. Beschuldigte Medien nannten die Vorwürfe falsch und verwiesen auf Beweise, die Trumps Vorwürfe klar widerlegen würden.

3. Apple verklagt Chip-Zulieferer Qualcomm

Qualcomm, das in vielen Smartphones für die Funkverbindung sorgt, gerät mit einer Klage von Apple weiter unter Druck. Der iPhone-Konzern wirft dem Chiphersteller unter anderem vor, zu viel Geld für Patentlizenzen zu verlangen. Außerdem halte Qualcomm eine Milliarde Dollar als Strafe für die Kooperation Apples mit Behörden in Südkorea zurück. Das Unternehmen, das bereits von der US-Handelskommission FTC verklagt wurde, wies die Vorwürfe am Wochenende zurück.

4. Acht Funktionen, die Snapchat 2017 einführen sollte

Hebt Snapchat im Jahr des Börsengangs so richtig ab? Diese Frage umtreibt kurz vor dem IPO neben Börsianern freilich auch die Nutzer. Aus Sicht von Thomas Weigel muss die Muttergesellschaft Snap Inc. noch einige Hausaufgaben erledigen. Der Social-Media-Experte nennt in seinem Gastbeitrag bei HORIZONT Online acht To-dos, die Snapchat in diesem Jahr angehen sollte.

5. Wie "Cicero"-Verleger Christoph Schwennicke mit Merkel-Kritik Auflage macht

Vor neun Monaten übernahmen Christoph Schwennicke und Alexander Marguier das verlustreiche Magazin "Cicero" und kratzen nach zwei Jahren Miese an der schwarzen Null. Geschafft haben sie das unter anderem mit scharfen Tönen gegen die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel. Im Video-Interview am Rande des Deutschen Medienkongresses wehrt sich Verleger Schwennicke gegen den Vorwurf, Rechtspopulismus zu verbreiten.

6. IVW-Zahlen: Frauentitel und große Zeitungen im Minus/"Handelsblatt" mit E-Paper-Abos im Plus

Einmal mehr veröffentlichte die IVW am aufmerksamkeitsschwachen späten Freitagnachmittag die Auflagenzahlen, diesmal fürs 4. Quartal 2016. Bei den großen Zeitungen und Frauentiteln regiert mal wieder das Minus. Zu den wenigen Gewinnern gehört das "Handelsblatt" - vor allem dank höheren E-Paper-Abos kommt der Titel auf ein Gesamtplus von 2 Prozent.

7. "Die Höhle der Löwen"-Juror Ralf Dümmel im Video-Interview

Ralf Dümmel gilt als einer der investitionsfreudigsten Juroren in der TV-Sendung "Die Höhle der Löwen". Im Video-Interview mit HORIZONT Online erklärt der Unternehmer, was ein Start-up haben muss, damit er sein Portmonnaie zückt. Gleichzeitig appelliert Dümmel an junge Gründer: "Sucht nicht nur das große Geld."

8. US-Präsident Donald Trump ist jetzt auch bei Snapchat

Twitter ist nicht genug: Der seit dem Präsidentschaftswahlkamp für seine 140-Zeichen-Botschaften berüchtigte US-Präsident Donald Trump ist seit Freitag auch bei Snapchat unterwegs. Am Tag seiner Amtseinführung setzte Trumps Social-Media-Team gleich mehrere Fotos und Videos von der Inauguration in den Netzwerk ab. "Adweek" listet alle Social-Media-Präsenzen Trumps auf.
stats