HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© Ingo Rentz
Guten Morgen aus Frankfurt. Es war irgendwie vorhersehbar: Sieben Spieltage und zwei Unentschieden hat es gedauert, bis der FC Bayern München unter Trainer Carlo Ancelotti in seiner ersten Krise steckt. Damit Sie den Start in die neue Arbeitswoche ohne Krise meistern, kommen hier wie gewohnt die wichtigsten Branchennews an diesem Morgen.

1. Erwägt DuMont Verkauf an die Funke Mediengruppe?

Knapp 17 Monate nach dem Tod des Verlegers Alfred Neven DuMont verschreibt CEO Christoph Bauer den Redaktionen von DuMont eine brachiale Therapie. Und in der Branche wird gemunkelt: Die Gesellschafter des rheinischen Imperiums könnten ihre Firma ganz oder teilweise verkaufen – an die Funke-Gruppe in Essen.

2. Verbraucherschützer prüfen Klage gegen WhatsApp

Im Streit mit WhatsApp über die Weitergabe von Kundendaten an Facebook ziehen die deutschen Verbraucherschützer die Daumenschrauben an. Da WhatsApp eine Unterlassungserklärung nicht innerhalb der gesetzten Frist unterschrieben hat, prüft die Verbraucherzentrale Bundesverband eine Klage gegen das Unternehmen. Das bestätigte der Verband gegenüber dem "Tagesspiegel". Nach Ansicht der Verbraucherschützer sind die neuen Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen von WhatsApp "zu großen Teilen" unzulässig.

3. Salesforce hat kein Interesse mehr an Twitter-Übernahme

Twitter ist nach wochenlangen Spekulationen über eine mögliche Übernahme wieder auf sich allein gestellt. Der SAP-Rivale Salesforce, der als letzter potenzieller Käufer für den schwächelnden Kurznachrichtendienst galt, winkte ab. "In diesem Fall sind wir ausgestiegen, es hat einfach nicht gepasst", sagte Salesforce-Chef Marc Benioff der "Financial Times". Der Verkaufsprozess sei damit so gut wie tot, schrieb die Zeitung unter Berufung auf das Umfeld der Twitter-Chefetage.

4. Tauziehen um Kaiser's Tengelmann geht weiter

Der Kampf um die angeschlagene Supermarktkette Kaiser's Tengelmann entwickelt sich zur Schlammschlacht. Rewe-Chef Alain Caparros warf Tengelmann-Eigentümer Karl-Erivan Haub im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" am Wochenende vor, eine Einigung zu verhindern. Haub führe sich auf "wie ein Sonnenkönig". Der Tengelmann-Chef will in dieser Woche damit beginnen, die Supermärkte der Kette einzeln zu verkaufen.

5. Stan Sugarman: "Davon hätte ich bei Gruner+Jahr nur träumen können"

Seit zehn Monaten ist Stan Sugarman Senior Vice President Customer Adoption beim Marketing-Softwareriesen Salesforce. Im Interview mit HORIZONT vergleicht er die Unternehmenskultur der klassischen Werbevermarktung mit seinem neuen Job. Und speziell bei der Nachweisbarkeit des Marketing-ROI sieht Sugarman in seinem neuen Wirkungsgebiet einen deutlichen Qualitätssprung. Zu Kundenforderungen nach einem Erfolgsnachweis im Marketing sagt er: "Diese Verantwortung nehmen wir gern an."

6. Tesla soll Fahrassistent nicht mehr als "Autopilot" bewerben

Das Kraftfahrtbundesamt hat den Elektro-Autobauer Tesla aufgefordert, seinen Fahrassistenten nicht mehr als "Autopilot" zu bewerben. "Um Missverständnissen und falschen Kundenerwartungen vorzubeugen, fordern wir den irreführenden Begriff Autopilot bei der Bewerbung des Systems nicht mehr zu nutzen", heißt es in einem Schreiben des Amtes an Tesla. Zuletzt hatte es mehrere Unfälle von Tesla mit dem eingeschalteten System gegeben.

7. Wie die neue Pampers-Kampagne #PampersPapa im Werbecheck abschneidet

In der jüngsten Kampagne von Pampers dürfen erstmals Väter die Windeln ihrer Babys wechseln. Im Werbecheck erklärt Yougov-Chef Holger Geißler, warum die Procter-&-Gamble-Marke gemeinsam mit Heimat Berlin bei dem Spot sowohl werbetechnisch als auch gesellschaftlich vieles richtig machen.

8. Wie gut Automarken, Influencer und Blogger auf Twitter vernetzt sind

Eine exklusive Auswertung des amerikanischen Unternehmens Graphika für HORIZONT zeigt: Im Auto-Netzwerk sind vor allem BMW, Audi und Ford gut verlinkt. Auffällig: Auch Tesla, obwohl auf den Straßen bislang kaum vertreten, wird auf Twitter intensiv verfolgt.



stats