HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© David Hein
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute werden sich wieder alle Blicke nach San Francisco richten, denn: Es ist iPhone-Tag! In wenigen Stunden wird Apple die neueste Generation seines wichtigsten Produkts vorstellen. Was vorher relevant ist, lesen Sie in unseren Top-News am Morgen!

1. Bosch-Ingenieure sollen "Dieselgate" ermöglicht haben

Bosch soll tiefgreifend in den Skandal um manipulierte Abgasmessungen bei VW verwickelt sein. Ingenieure des Autozulieferers haben nach Recherchen von NDR, WDR und "Süddeutscher Zeitung" an der Entwicklung der entsprechenden Betrugs-Software mitgearbeitet. Dabei sei dem Unternehmen klar gewesen, dass eine derartige Abschaltvorrichtung verboten sei. Bosch ist bereits Mitangeklagter in einem Massenverfahren in den USA. Dabei geht es um eine Mitwisserschaft des Managements bei der Manipulation von Abgaswerten.

2. Apple schafft beim iPhone angeblich die Kopfhörer-Buchse ab

Von Apple wird heute die Vorstellung neuer iPhone-Modelle erwartet. Anders als üblich bleibt das Design des Geräts laut Medienberichten für ein drittes Jahr weitgehend unverändert. Gerüchten zufolge will der Konzern aber als erster Smartphone-Anbieter auf die traditionelle Buchse für Ohrhörer mit Klinken-Stecker verzichten.

3. Telefónica will Datenverkauf transparent gestalten

Der spanische Telekommunikations-Konzern Telefónica plant eine Plattform, auf der Nutzer ihre Daten bereitstellen, für die Telefónica von Konzernriesen wie Google, Apple und Facebook bezahlt wird. Die Idee sei, dass die Kunden wissen, über welche Daten die Konzerne verfügen und letztlich selbst entscheiden können, ob sie die Informationen teilen wollen oder nicht, so ein Unternehmenssprecher.

4. Deutsche Welle wirft türkischem Ministerium Verstoß gegen Pressefreiheit vor

Ein nach Angaben der Deutschen Welle (DW) beschlagnahmtes Interview mit dem türkischen Minister für Jugend und Sport hat zu einem heftigen Schlagabtausch zwischen dem deutschen Auslandssender und dem Ministerium in Ankara geführt. DW-Intendant Peter Limbourg kritisiert den Vorfall als "neuen eklatanten Verstoß gegen die Pressefreiheit in der Türkei".

5. Dentsu Aegis sichert sich Löwenanteil des globalen Diageo-Mediaetats

Der Spirituosenriese Diageo, zu dem Marken wie Johnny Walker, Guinness und Smirnoff gehören, hat den größten Teil seines 2,3 Milliarden Euro schweren internationalen Mediaetats an Dentsu Aegis vergeben. Die Agenturgruppe wird sich in den wichtigen Märkten Nordamerika, Europa, Lateinamerika und Südostasien um Planung und Einkauf kümmern. Aber auch WPP und Publicis kommen zum Zug.

6. Facebook ist die Top-Plattform für App-Marketing

App-Betreiber, die viele Downloads generieren wollen, sollten auf Facebook setzen: Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des Analytics-Anbieters Appsflyer. Für die Studie wurde untersucht, welche Kanäle die besten Werte bei App-Downloads und bei der wiederholten bzw. langfristigen Aktivierung von Nutzern (Retention) erzielen.

7. Verliert die Dmexco den Blick auf den deutschen Markt?

Die Dmexco wächst und wächst: Mit 50.000 angemeldeten Besuchern, 950 Ausstellern und über 500 Speakern bricht die Digitalmesse auch in diesem Jahr wieder Rekorde. Doch bringt die zunehmend internationale Perpektive hiesige Werbungtreibenden wirklich weiter? United-Internet-Chef Rasmus Giese meldet in einem Gastkommentar für HORIZONT Zweifel an.

8. Warum der Rebrush von Spiegel Online gelungen ist

Gestern stellte Spiegel Online sein neues Design den Lesern vor. Carsten Popp, Kreativchef der auf auf Websites und Onlineportale spezialisierten Agentur Serviceplan Solutions, hält den Rebrush für überaus gelungen. Warum, erklärt er in seinem Gastbeitrag für HORIZONT Online.


stats