HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© David Hein
Guten Morgen aus Frankfurt. Mit der Internationalen Funkausstellung und der Modemesse Bread & Butter beginnen heute in Berlin zwei für die Marketing-Branche wichtige Events. Mit einer Nachricht von der IFA leiten wir auch unsere Top-News am Morgen ein.

1. Telekom startet Streaming-App für Live-TV

Die Deutsche Telekom startet einen neuen Streaming-Service: Wie das "Handelsblatt" erfahren hat (bezahlpflichtig), will der Magenta-Konzern auf der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin heute eine neue App vorstellen, mit der Nutzer auf ihrem Mobilgerät fernsehen können. Das Angebot soll sieben Euro im Monat kosten und auf der Entertain-Plattform der Telekom basieren.

2. Samsung vor weltweiter Rückrufaktion

Frisch auf dem Markt, muss Samsung sein neues Smartphone Galaxy Note 7 womöglich weltweit zurückrufen. Der angebliche Grund hat es in sich: Wie die koreanische Nachrichtenagentur Yonghap berichtet, sollen mehrere der Geräte mit dem extra großen Bildschirm explodiert sein.

3. Opel bestätigt Verpflichtung von Giuseppe Fiordispina

Was HORIZONT bereits vor eineinhalb Wochen vermutete, wird nun Realität: Giuseppe Fiordispina, in den vergangenen drei Jahren Head of Communication Management bei Samsung, kehrt in seine alte Branche zurück und heuert beim Autobauer Opel in Rüsselsheim an. Das hat das Unternehmen offiziell gegenüber HORIZONT bestätigt. Bei Opel arbeitet der gebürtige Italiener künftig als Head of Marketing Communications Germany.

4. So bewerten Handelsexperten die Chancen von Amazon Dash in Deutschland

Bestellung bei Amazon per Knopfdruck: Aus Kundensicht klingt das erst einmal nach einer ziemlich guten Sache. Aber wird sich der Dash-Button in Deutschland überhaupt durchsetzen können? Und was bedeutet das Gadget für Unternehmen? HORIZONT Online hat Handels- und E-Commerce-Experten um eine Einschätzung gebeten.

5. Facebook umgarnt Werbekunden mit besseren Ladezeiten

Viele Nutzer kennen das Problem: Man klickt auf dem Smartphone eine Website an  - und weil der Ladevorgang viel zu lange braucht, verlässt man die Seite wieder, ohne den Inhalt gesehen zu haben. Facebook will jetzt Unternehmen zur Seite springen, die ihre Websites noch nicht für Mobile optimiert haben. Das Zauberwort ist: Prefetching.

6. Rocket Internet tief im Minus

Die Berliner Start-up-Fabrik Rocket Internet ist vor allem wegen Wertberichtigungen bei mehreren Modehändlern tief ins Minus gerutscht. Im ersten Halbjahr gab es einen Verlust von 617 Millionen Euro, wie das Berliner Unternehmen in der Nacht zum Freitag mitteilte.

7. Apple aktiviert offiziellen Twitter-Account

Angemeldet war Apple bei Twitter bereits seit 2011, aktiv war der iPhone-Hersteller bei dem 140-Zeichen-Dienst bislang jedoch nicht. Das ändert sich jetzt offenbar: Seit diesem Freitag ist der Apple-Account auf Twitter mit dem blauen Häkchen für verifizierte Nutzer versehen und das anonyme Ei für Nutzer ohne Profilbild wurde durch das Apple-Logo ersetzt. Spekulationen zufolge will Apple Twitter nutzen, um den bevorstehenden Launch des iPhone 7 zu befeuern.

8. Die sieben Guidelines für erfolgreiches Content Marketing

Content Marketing ist die Marketingdisziplin der Stunde. Doch bei der praktischen Umsetzung entsprechender Maßnahmen hapert es mitunter noch gewaltig. G+J EMS hat auf Grundlage einer großangelegten Studie nun sieben Guidelines für erfolgreiches Content Marketing erarbeitet.


stats