HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© David Hein
Guten Morgen aus Frankfurt. Heute ist Welttag der vermissten Kinder. Ein Anlass, um die preisgekrönte Kampagne "Deutschland findet euch" vom Thjnk-Vorgänger Kemper Trautmann für die Initiative Vermisste Kinder in Erinnerung zu rufen - und um die Kleinen daheim heute vielleicht mal besonders fest zu knuddeln. Was aus beruflicher Sicht heute wichtig ist, lesen Sie in HORIZONT Vor 9!

1. VW und Toyota investieren in Fahrdienste

Autobauer suchen im digitalen Wandel ihres Geschäfts weltweit die Nähe zu Online-Fahrdiensten. Der japanische Branchenriese Toyota steigt beim führenden Fahrdienst-Vermittler Uber ein. Volkswagen gab nur wenige Stunden zuvor die massive Investition von 300 Millionen Dollar (267 Mio Euro) in den Uber-Rivalen Gett bekannt.

2. Warum Mediaagenturen keine Angst vor SAP haben müssen

In der vorigen Woche hat SAP mit der Ankündigung für Aufsehen gesorgt, in den digitalen Werbemarkt einzusteigen. Mit der Plattform Exchange Media (XM) will der IT-Riese den programmatischen Mediaeinkauf vereinfachen. Durch die direkte Verbindung von Werbungtreibenden und Publishern sollen die Prozesse beschleunigt und deutlich effizienter werden. Mediaagenturen und Adtech-Anbieter werden in diesem Einkaufsmodell nicht mehr gebraucht. Warum SAP seine Lösung dennoch nicht als Angriff auf deren Geschäft verstanden wissen will, erläutert XM-Manager Johann Frelinger im Interview.

3. Google zeigt Werbung in Maps-App

Google erschließt eine neue mobile Erlösquelle und wird den Nutzern der Google-Maps-App künftig Werbung anzeigen. Wer etwa nach Restaurants oder Tankstellen sucht, wird in den Suchergebnissen Anzeigen für entsprechende Geschäfte zu sehen bekommen. Zudem zeigen Markierungen auf der Karte den Ort des Werbungtreibenden an.

4. Brüssel gibt Grünes Licht für Biergiganten

Anheuser-Busch Inbev darf den Konkurrenten SAB Miller übernehmen. Die EU-Kartellwächter haben ihr OK zu dem rund 100 Milliarden Euro schweren Mega-Deal gegeben. Die Fusion muss allerdings unter schweren Auflagen für Inbev erfolgen.

5. Bundesliga verkauft TV-Rechte am 9. Juni

Ein Tag vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft ist für Sky, ARD und Co. der Tag der Wahrheit. Dann will die Deutsche Fußball Liga laut "Sport Bild" bekannt geben, wer sich die begehrten Live-Pakete der Fußball-Bundesliga für die Spielzeiten 2017/18 bis 2020/21 gesichert hat.

6. IQ Digital vermarktet die "Apotheken-Umschau"

IQ Digital, ein Gemeinschaftsunternehmen der Verlage Handelsblatt, FAZ, Süddeutsche und Zeit, vermarktet ab sofort die Ratgeberportale des Wort & Bild Verlags. Dazu gehören neben apotheken-umschau.de auch baby-und-familie.desenioren-ratgeber.de und diabetes-ratgeber.net. Kurios: Alle diese Seiten waren seit 2012 werbefrei, die Vermarktung startet also quasi bei null. Im Interview erläutert IQ-Digital-Geschäftsführer Christian Herp die weitere Entwicklung seines Unternehmens - und nimmt Stellung zum aktuellen Zustand der Digitalwerbung.

7. Die provokanten Job-Thesen eines Kreativen

Die meisten Agenturen würden ineffizient arbeiten, meint der Hamburger Kreativdirektor Nicolas Kittner. Er fordert Agenturen außerdem auf, die tägliche Arbeitszeit zu halbieren. Wie er auf diesen provokanten Vorschlag kommt, erklärt er im Gespräch mit HORIZONT Online.

8. Deezer-Ohrwurm spaltet die Zuhörer

"Döp döp döp, dödödöp döp döp" - der neue TV-Spot von Deezer hat beachtliches Ohrwurm-Potenzial. Doch kommt das von Dojo entwickelte Commercial auch bei den Zuschauern an? Der exklusiv von Yougov für HORIZONT Online erstellte Werbecheck zeigt, dass das bei weitem nicht so ist.


stats