HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© David Hein
Guten Morgen aus Frankfurt. Satte 62 Milliarden Dollar will der Bayer-Konzern für Monsanto auf den Tisch legen - Yahoo würde nicht mal einen Bruchteil davon kosten. Wie viel das Kerngeschäft des einstigen Web-Giganten stattdessen einbringen soll, erfahren Sie in unseren Top-News an diesem Montag-Morgen!

1. OMG-Chef Schulz warnt vor neuem Abrechnungssystem

Klaus-Peter Schulz, Geschäftsführer des Mediaagenturverbandes OMG, warnt vor einer Umstellung des Abrechnungssystems im TV auf sekundengenaue Abrechnung. Diese hatte der Kundenverband OWM vergangene Woche gefordert. Aus Schulz Sicht wären die Profiteure die TV-Konzerne, sagt Schulz im HORIZONT-Interview.


2. Yahoo-Verkauf bringt offenbar weniger ein als erwartet

Das Kerngeschäft von Yahoo könnte für eine Summe zwischen 2 und 3 Milliarden Dollar den Besitzer wechseln, berichtet das Wall Street Journal. Noch im April waren Analysten von einem Kaufpreis zwischen 4 und 8 Milliarden Dollar ausgegangen. Als aussichtsreichster Kaufkandidat gilt derzeit der Telekommunikationsgigant Verizon.

3. Die Enthüllungsbilanz der "Süddeutschen Zeitung"

NSA-Abhöraffäre, Gemauschel-WM 2006, Panama- und TTIP-Papers: Seit Monaten jagt eine Enthüllung die andere. Bei letzteren Themen mittendrin auf Medienseite: Die "Süddeutsche Zeitung". Bei HORIZONT Online erklären die "SZ"-Verantwortlichen, was es gebracht hat.


4. Bayerischer Rundfunk hat Beef mit Bayern

Eine gestrichene Liveübertragung der Double-Feier des FC Bayern hat für Wirbel gesorgt. Der Bayerische Rundfunk entschied sich dazu, die Liveübertragung der Party des Meisters und Pokalgewinners am Münchner Marienplatz aus dem Programm zu nehmen. Grund seien kurzfristige finanzielle Forderungen des Fußballvereins gewesen, die der BR nicht erfüllen konnte. Auch Bayern-Chef Rummenigge hat sich zu dem Eklat zu Wort gemeldet.

5. Android Auto kommt als eigenständige App

Google will seine Software, die den Umgang mit Smartphones beim Autofahren vereinfacht, als eigenständige App herausbringen. Mit der neuen App werde man die Funktionen direkt auf dem Display des Smartphones nutzen können, sagte der zuständige Manager Mickey Kataria am Rande der Entwicklerkonferenz Google I/O.

6. Serviceplan überholt Jung von Matt im Kreativradar

Wachwechsel beim HORIZONT Kreativradar: In dem Live-Ranking, mit dem HORIZONT Online die kreative Performance der deutschen Agenturen kontinuierlich unter die Lupe nimmt, hat Jung von Matt den Spitzenplatz an Serviceplan verloren.

7. Snapchat plant Algorithmus und Discover-Relaunch

Im Kampf mit Facebook um die zuschauerstärkste Video-Plattform unter den sozialen Netzwerken zieht Snapchat jetzt wohl die Zügel an: Wie Venturebeat unter Berufung auf Insider berichtet, will das Unternehmen sein Discover-Tool aufhübschen - und sich dabei Instagram als Vorbild nehmen. Bereits zuvor hatte Digiday gemunkelt, Snapchat könne einen eigenen Algorithmus einführen, der Inhalte nach Relevanz sortiert.

8. Zehn Gründerinnen, die für Furore sorgen

Das Berliner Startup-Projekt the Hundert widmet seine achte Ausgabe den erfolgreichen Gründerinnen Europas. Startup-Anfängerinnen, Serien-Unternehmerinnen und Quereinsteigerinnen erzählen ihre Gründungsgeschichten und zeigen die Vielfalt der unterschiedlichen Gründungswege und des europäischen Gründergeistes auf. HORIZONT Online stellt zehn der hundert Entrepreneurinnen vor.
stats