HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

© David Hein
Guten Morgen aus Frankfurt! Die Sieger des ersten Halbfinales des Eurovision Song Contests stehen fest. Ungeachtet des Skandals um eine russische Jurorin und ihr Periscope-Video hat es Russland in die Endrunde geschafft, genauso wie unsere Nachbarn Österreich, Tschechien und die Niederlande. Die deutsche Teilnehmerin Jamie-Lee Kriewitz ("Ghost") ist automatisch für das Finale gesetzt. Gesetzt sind auch unsere morgendlichen Top-News - et voilà.

1. Amazon geht mit Video Direct an den Start

Amazon will mit einer neuen Plattform für TV-Sendungen dem klassischen Fernsehen sowie Youtube mehr Konkurrenz machen. Die Videoplattform des Online-Händlers bekommt ein neues Selbstbedienungs-Portal, über das Videoanbieter ihre Inhalte Amazon-Kunden in Deutschland, den USA, Großbritannien, Österreich und Japan direkt präsentieren können.


2. Spiegel Online startet tägliche Video-News-Reihe

Nach Bild.de und NDR Info setzt auch Spiegel Online auf Videos im Hochkant-Format. In der wochentäglichen Reihe 3plus1 will das Nachrichtenportal in rund 60 Sekunden die wichtigsten Nachrichten des Tages mit Hilfe von Bewegtbild zusammenfassen. Vor allem bei jungen Usern sehe man "ein großes Interesse" dafür, zitiert Turi2 Chefredaktionsmitglied Matthias Streitz. Das erste Video berichtet u.a. über den Hummels-Wechsel zum FC Bayern.

3. Facebook bietet Dynamic Ads nun auch für Instagram

Mit Dynamic Ads bietet Facebook Werbungtreibenden bereits eine Retargeting-Lösung an. Kunden, die sich auf der Website oder in der App eines Unternehmens informiert oder für ein bestimmtes Produkt interessiert haben, bekommen Anzeigen zu diesem Produkt oder zu ähnlichen Artikeln auch auf Facebook angezeigt. Nun werden Dynamic Ads auch auf Instagram ausgeweitet.


4. Was die "NYT" in einem Monat Facebook Live gelernt hat

Seit einem Monat nutzt die "New York Times" das Angebot des sozialen Netzwerkes, Live-Videos über Facebook zu senden. Welche vier Learnings die US-Tageszeitung bislang daraus gezogen hat, verrät die "NYT"-Verantwortliche Louise Story gegenüber Digiday.com.

5. ZDF feiert ein Jahr "heute +"

Die ZDF-Nachrichtensendung "heute +" hat ein Jahr nach dem Start einen Marktanteil von 8,5 Prozent. Das Format für junge Leute weitete seine Reichweite in den vergangenen Monaten noch aus. Nach Angaben des Mainzer Senders schalteten zuletzt etwa 820.000 Zuschauer die rund 15 Minuten lange Sendung gegen Mitternacht ein, die seit dem 18. Mai 2015 läuft.

6. WhatsApp bringt Apps für Windows und Macs heraus

Nun gibt es WhatsApp auch als Desktopversion. Facebook macht es einfacher, seinen Kurzmitteilungsdienst WhatsApp auch auf Windows-Computern und Macs zu nutzen. Ab sofort kann man Apps für die beiden Betriebssysteme herunterladen, die Chats und Nachrichten vom Smartphone spiegeln. Mit dem Sprung auf die Computer verschärft die Facebook-Tochter die Rivalität mit Microsofts Skype oder iMessage für Apple-Geräte.

7. Facebook überarbeitet seine Foto-App für Europa

Facebook bringt seine Foto-App "Moments", mit der man unkompliziert Bilder mit Freunden teilen kann, wegen des Widerstands von Datenschützern fast ein Jahr später und in einer überarbeiteten Version nach Europa.
Ein neues Verfahren beim Erkennen von Gesichtern soll das Problem lösen.

8. So viel kostet es, das Panini-Album zur Fußball-EM 2016 vollzumachen

Deutschland ist wieder im Sammelfieber - in einem Monat beginnt die Europameisterschaft in Frankreich. Ein kultiges Panini-Album zu haben, ist nicht nur für viele Kinder Pflicht. Was es aber kostet, alle 680 Sticker beisammen zu bekommen, hat Businessinsider.de ausgerechnet: stolze 522,90 Euro!




stats