HORIZONT Vor 9

Acht Dinge, die Sie heute Morgen wissen sollten

   Artikel anhören
© David Hein
Guten Morgen aus Frankfurt. In Seoul findet derzeit ein episches Duell statt: Der 33-jährige Südkoreaner Lee Sedol misst sich in dem Brettspiel Go mit einer Google-Software. Ausgang: ungewiss. Episch geht es heute auch bei BMW zu. Mehr dazu in unseren Top-News am Morgen.

1. BMW Group feiert sich selbst

Die Print-Motive waren schon vorher zu sehen, seit gestern Abend feiert die BMW Group ihren 100. Geburtstag nun auch im TV. Die Kampagne "The Next 100 Years" startete zur "Best Minute" vor der "Tagesschau" und läuft nun auch auf allen reichweitenstarken Sendern. Es ist das erste Mal, dass die BMW Group einen TV-Spot nutzt, um über sich und ihre Mission zu sprechen. HORIZONT Online stellt den Auftritt vor.

2. Tchibo greift in den Kapselkrieg ein

Einmal musste der Start verschoben werden, nun war es so weit: Tchibo hat in Berlin den ersten Flagship-Store für die neue Kaffeekapsel-Marke Qbo eröffnet. Das System mit den würfelförmigen Kapseln, zu dem auch die Kaffeemaschine You-Rista gehört, ist ein direkter Angriff auf Platzhirsch Nespresso. Mit Christian Ulmen steht auch schon ein Testimonial für die Marke bereit. Und auch das hat Tchibo dieser Tage auf der Pfanne: Das Unternehmen verkauft eine Virtual-Reality-Brille - für 13 Euro. Spiegel Online hat das Gerät getestet.

3. Kein Ende im Krypto-Streit in Sicht

In der Kraftprobe mit Apple um die Entsperrung von iPhones wollen die US-Behörden die Entscheidung eines New Yorker Richters zu Gunsten des Konzerns kippen. In einem neuen Antrag appellierten die zuständige New Yorker Staatsanwaltschaft und das Justizministerium an das Bezirksgericht, Apple doch noch dazu zu zwingen, das iPhone eines Verdächtigen für die Ermittler zu entsperren.

4. VW reduziert Sport-Sponsoring

Vermutungen von Ende des vergangenen Jahres werden nun Gewissheit: Volkswagen wird seine Sponsoring-Verträge mit Fußball-Bundesligist Schalke 04 und Zweitligist 1860 München beenden. Verlängern will Europas größter Autobauer dagegen sein Sponsoring im DFB-Pokal.

5. Umstrittenes Leute-Bewertungsportal geht an den Start

Die umstrittene App Peeple, in der sich Menschen gegenseitig bewerten können, ist trotz enormer Kritik in Nordamerika an den Start gegangen. Zunächst nur auf Apple-Geräten und in entschärfter Version können Nutzer seit Montag etwa den Kollegen, die Babysitterin oder den Ex-Freund beurteilen. Die Macher betonten, dass die Einträge nur mit Zustimmung der betroffenen Nutzer freigeschaltet würden. 

6. Amazon formt Virtual Reality-Team

Ein Inserat auf der Online-Jobbörse GlassDoor verriet es: Amazon sucht derzeit nach Experten aus dem Bereich Virtual Reality. Was genau der Auftrag ist, wird aus der Stellenanzeige nicht deutlich. "The Verge" spekuliert jedoch, dass Amazon an 3D-Videoinhalten arbeiten könnte. 

7. IAB formuliert Anti-Adblocker-Leitfaden

Das Interactive Advertising Bureau (IAB) begegnet der steigenden Verbreitung von Adblockern, indem es Publishern Richtlinien für den Umgang mit der ungeliebten Software an die Hand gibt. Die Regeln basieren auf dem "D.E.A.L."-Modell: Detect, Explain, Ask, Lift. "Adage" stellt den Leitfaden näher vor.

8. So performen die großen Telko-Anbieter auf Twitter

Telekommunikationsdienstleister verkaufen heute in erster Linie Online-Dienstleitungen - da liegt es nahe, dass die Unternehmen auch Online mit den Verbrauchern kommunizieren. Wie ihnen das auf Twitter gelingt, hat Brandwatch gemeinsam mit dem Zwitscher-Dienst untersucht.

stats