Edeka, Google, KFC & Co

Das sind die wichtigsten Muttertags-Kampagnen 2019

Eine sehr witzige Kampagne liefert beispielsweise der britische Blumenversender Teleflora
© Youtube / Teleflora
Eine sehr witzige Kampagne liefert beispielsweise der britische Blumenversender Teleflora
Emotional, witzig - und sogar vermeintlich skandalös: Auch in diesem Jahr haben sich Unternehmen bei  ihren Kampagnen zum Muttertag nicht lumpen lassen. HORIZONT Online hat die wichtigsten deutschen und internationalen Kampagnen gesammelt und präsentiert sie an dieser Stelle in willkürlicher Reihenfolge. Viel Spaß beim Anschauen!

1.

Edeka

Wohl kaum eine Arbeit zum Muttertag hat solch hohe Wellen geschlagen, wie der Spot "Wir sagen Danke" von Edeka. Das von Jung von Matt/Next Alster erdachte Video zeigt Väter, die mit ihren elterlichen Pflichten heillos überfordert sind. Der Spot endet mit der Botschaft an Mütter: "Danke Mama, dass du nicht Papa bist". Was folgte war eine wahre Flut an Beschwerden beim Deutschen Werberat. Viele finden den Clip nicht nur gegenüber Männern diskriminierend, auch gegenüber Müttern, die vermeintlich als perfektes Wesen idealisiert werden. Doch wie reagieren die Menschen wirklich auf diesen Spot? Die Marktforscher von System1 Research haben ihn nun auf seine emotionale Stärke hin untersucht.


2.

Mydays

Taschentücher raus! Jetzt wird's emotional: Mydays nutzt den diesjährigen Muttertag für einen Appell an alle Töchter und Söhne. In dem inhouse kreierten Spot ruft der Münchner Geschenkeanbieter dazu auf, mehr Zeit mit der Mama zu verbringen und gemeinsam Erinnerungen schaffen, die für immer bleiben: "Nutzt Eure Zeit, macht das Beste, Unvergesslichste, Emotionalste daraus, erlebt, lacht, weint gemeinsam, sammelt so viele Erinnerungen wie Ihr nur könnt." Die Produktion verantwortet Czar Film, Regie führte Robin Polák.

3.

Bloomy Days

Heimat Berlin und der Blumenversender Bloomy Days aus der Fleurop-Gruppe haben den Claim ihrer Kampagne "Du kannst alles mit Blumen sagen" sehr kreativ umgesetzt. Zum einen mit launigen Sprüchen, die man nicht unbedingt mit Blumen verbindet: "I know I was a difficult kid" oder "I lied when I said I was vegan too". Zum anderen hat Heimat eine aus Blüten bestehende Typografie gestaltet. Mit diesem Auftritt haben die Kreativen bereits einen Award gewonnen: Anfang Mai gab es Gold beim ADC Global.


4.

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn sorgte am Sonntag am Frankfurter Hauptbahnhof für emotionale Szenen: 150 Kinder fuhren dort mit ihren Papas in einem ICE ein, und überraschten die nichts ahnenden Mütter mit Blumen. Gemeinsam mit der Berlinerin Hanna Batka sangen und tanzten sie anschließend zu deren Song "We are" aus dem aktuellen TV-Spot der Bahn und bedankten sich mit einem überdimensionalen Herz bei ihren Mamas. Die Aktion wurde in Zusammenarbeit mit Trend Factory erdacht.

5.

Google

Der Muttertagsspot "Hey Mom!" von Google ist eine Hommage an den ursprünglichsten aller Sprachassistenten. In der gleichen Weise wie das Kommando "Hey Google" rufen Kinder jeden Alters nach ihrer Mama und bitten sie um Hilfe. Die Kreation des amüsanten 60-Sekünders stammt von der Portländer Agentur Swift.



6.

KFC

Besonders knusprig ist das Videogeschenk des Hähnchenbraters KFC zum Muttertag. Die Fastfood-Kette und ihre Kreativagentur Wieden + Kennedy haben dafür neben der Gründerfigur von KFC, Colonel Sanders, Mitglieder der legendären Showtanz-Gruppe Chippendales engagiert.

7.

Teleflora

Mütter können selten aus ihrer Haut und gerade das macht sie so liebenswert, meint der britische Blumenversender Teleflora. In humorvollen Spots lässt er Mamas zum Beispiel fremde Personen vom Schnupfenrotz befreien oder erwachsene Restaurantgäste mit Chickennuggets füttern. Die Kreation der witzigen Clips stammt von der Londoner Agentur Wonderful Agency.

8.

Budweiser

Die US-Biermarke Budweiser feiert mit ihrer Kampagne #CallYourMom die Legenden hinter Legenden, genauer gesagt die Mütter von Baseball-Stars aus der Major League. Einer der emotionalen Spots zeigt beispielsweise Luis Severino der New York Yankees, der nach einem bedeutenden sportlichen Moment zuallererst seine Mama anruft. Kreiert wurde der Auftritt von Vayner Media.

9.

Kraft

Dieses Jahr gibt Kraft Foods den Müttern - nichts! Keinen Trotzanfall, keine vollen Windeln und kein lautes Klopfen an der Klotür. Stattdessen will der Konzern Mamas einfach mal Zeit für sich schenken und verlost für 500 von ihnen Geld für einen Babysitter. Auf der Website kraftmothersdayaway.com konnten sich Userinnen dafür registrieren. Der Ansturm war allerdings so groß, dass Kraft keine Anmeldungen mehr annimmt.

10.

Canary

Das erste Lebensjahr vergeht wie im Flug! Um die fröhlichen, stressigen und herzzerreißendsten Momente für immer festzuhalten, hat Canary, ein US-Anbieter für Heim-Sicherheitssysteme, drei junge Mütter mit Kameras ausgestattet und zeigt die schönsten Augenblicke nun in seinem Werbevideo.

stats