Diesel, John Lewis & Co

Meine Top 5 Werbespots mit geiler Musik

Mittwoch, 17. April 2019
Szene aus dem Diesel-Spot
© Diesel
Szene aus dem Diesel-Spot
Es gab in den letzten Jahren viele Werbespots, die mit Kreativität und tollem Storytelling überzeugten. Für viele ist aber etwas ganz anderes für einen erfolgreichen Werbefilm entscheidend – die Musik. Daniel Kostyra, Director Consulting bei der Digitalagentur Cocomore, stellt bei HORIZONT Online seine fünf Lieblings-Spots vor, die dank richtig geiler Musik rocken. 

1.

Diesel – Go With The Flaw

Ein Manifest gegen die Uniformität des (Pseudo-)Perfekten. Diesel bezieht Stellung gegen die Perfektion. Insbesondere auf Instagram und löschte 2017 sämtliche Beiträge bis auf dieses Video. Großartig! Go With The Flaw – Geh mit dem Makel lautet der Titel. Die Protagonisten sind nicht makellos, aber einzigartig. Zusätzlich zu dieser eindeutigen Botschaft steckt der Spot voller interessanter Ungewöhnlichkeiten. So auch der Song „Non, je ne regrette rien“ von Édith Piaf – inhaltlich treffend, musikalisch ein unerwartetes Spannungsfeld zur Marke Diesel.


2.

Immowelt – Hör auf deine innere Stimmo!

Wie zur Hölle soll man bitte ein Wohnungsportal kreativ vermarkten? Das würden wir uns alle bis heute fragen, wenn Immowelt nicht dieses Video gedreht hätte. Und als ob Immowelt dem großen Konkurrenten (ImmobilienScout24) eins hätte auswischen wollen, hat der Spot (in der Langfassung wohlgemerkt) ausgerechnet 24 Millionen Views. Dabei ist es bereits der zweite Teil – der Vorgänger war mit 24 Millionen Views ebenso erfolgreich. Besonders charmant: Es wird nicht auf bekannte Popsongs zurückgegriffen. Den eingängigen Rhythmus gibt es von AHOImusic auf die Ohren. Immo wieder ein Genuss.

3.

John Lewis & Partners – Christmas Ad 2018

Eine phantastische Hommage an den ‚Rocketman’ einerseits. Eine wunderbare Geschichte darüber, welche Kraft ein Geschenk (hier: ein Klavier) haben kann, anderseits. Und somit ist die kommunikative Brücke zwischen Marketing und Musik geschlagen. Mit dem tief-emotionalen Wertargument ist dieser Spot für das englische High-End-Kaufhaus John Lewis & Partner, offizieller Ausstatter der Königsfamilie, eine gelungene Branding-Maßnahme. Und das auch noch mit höchst britischer Besetzung.


4.

KENZO World - The new fragrance

Sicherlich eine der besten Parfum-Werbungen aller Zeiten und zudem ein erstklassiges Musikvideo! Kenzo World bricht mit dem Parfum-Cliché: keine sexy Verführung, kein überzogener Ausdruck von Selbstbestimmung. Dafür durchbricht die Protagonistin gleich zu Anfang die vierte Wand, indem sie den Zuschauer direkt anschaut, um wenig später die physikalischen Gesetze zu strapazieren. Choreographisch ist es ein Meisterwerk (vor allem zu Elektromusik!?!) und auch filmtechnisch beeindruckend umgesetzt – man beachte insbesondere die Szene im verspiegelten Treppenaufgang. Wer hier einen Kameramann entdeckt, bekommt von mir Schokolade, versprochen!

5.

Strellson – Make yourself unstoppable

Wer Strellson kennt, wird diesen Spot zunächst nicht verstehen. Und vielleicht auch später nicht. Ein Modehaus dreht hohl. Es geht um die individuelle Meisterung unerwarteter Herausforderungen mit Stil und Eleganz. Ein gutgekleideter Mann geht seinen Weg, trotz aller Hindernisse. Man muss jedoch schon eineinhalb Augen zudrücken, um die Darstellung dieser Botschaft mit Strellson verheiraten zu können. Nichtsdestotrotz ist es ein wunderbares Musikvideo mit einer modernen Adaption des Queen Klassikers „Don’t Stop Me Now“.

stats