Youtube Charts im Juni

Arnold "Terminator" Schwarzenegger macht Joko & Klaas platt

Arnold Schwarzenegger schlägt sie alle
© After School All Stars
Arnold Schwarzenegger schlägt sie alle
Seit dem 9. Juli kämpft Arnold Schwarzenegger in „Terminator: Genisys“ um die Top-Position in den deutschen Kino-Charts. Im Ranking der erfolgreichsten Werbevideos auf Youtube ist ihm das bereits gelungen. Der Online-Spot, in dem sich Schwarzenegger bei "Madame Tussauds" in Los Angeles als Wachsfigur tarnt und ahnungslose Besucher für einen guten Zweck erschreckt, ist im Juni die Nummer 1. HORIZONT Online präsentiert wie immer exklusiv die Top 5.

1.

Arnold Schwarzenegger (After school all-stars)

Das ist mal ne echte Hausnummer: Seit Mitte Juni wurde das Prank-Video mit Schwarzenegger auf Youtube mehr als 22 Millionen Mal angesehen. Dahinter steckt aber keine reine Spaßaktion. Das Video soll vielmehr auf das gemeinnützige Projekt "After School Stars" aufmerksam machen. Die von Schwarzenegger gegründete Organisation will erreichen, dass Kinder aus sozial schwachen Familien in den USA eine gute schulische Ausbildung bekommen. Wer für das Projekt spendete, konnte eine Reise zur Premiere von "Terminator Genisys" in Los Angeles gewinnen. 


2.

Granini (Die Limo)

Die Videos, in denen sich Joko & Klaas seit einigen Wochen für Die Limo aus dem Hause Granini stark machen, haben Kultcharakter - und sind daher auch auf Youtube der Renner. Der Spot, in dem sich die beiden für das "Werbeplagiat" entschuldigen (einer der Filme zog Mentos und BVB-Star Kevin Großkreutz durch den Kakao), schafft es im Juni sogar auf Rang 2. 

3.

Coca-Cola

Das mit Gewinnspiel-Aktionen kombinierte Bewegtbildformat #CokeTVMoments entwickelt sich offenbar ganz nach Plan. Das Video, in dem der Traum einer Teilnehmerin von einer Wakeboard-Tour mit Youtuber Dner auf dem Bodensee erfüllt wird, wurde bis heute 214.000 Mal angesehen. Im Juni schafft es das Video auf Rang 3. 


4.

Ruthe.de

Auf den 4. Rang schafft es Ralph Ruthe mit dem Werbevideo für die Ruthe.de-App. Der Cartoonist, Comiczeichner und Regisseur setzt in dem Spot ganz auf Understatement, was bei der Youtube-Gemeinde offenbar ziemlich gut ankommt.

5.

Electronic Arts

Für den Spieleanbieter Electronic Arts (EA) war der Juni ebenfalls erfolgreich. Grund ist das Fußballspiel FIFA 16. Laut Ralf Anheier, Head of Communications bei EA, ist die Ankündigung des neuen Kommentatoren-Duos Wolff-Christoph Fuss und Frank Buschmann sehr gut angekommen. Zahlreiche Fußballfans hätten in den sozialen Netzwerken "mit großer Freude" auf das lange erwartete Update reagiert. Dass das Video auch auf Youtube überzeugt, ist daher kein Wunder. mas

stats