Youtube Charts

Adidas zeigt Edeka und Telekom die Rücklichter

Der Adidas-Spot "There wil be Haters" ist das erfolgreichste Werbevideo im Januar
© Adidas
Der Adidas-Spot "There wil be Haters" ist das erfolgreichste Werbevideo im Januar
Adidas mag derzeit wirtschaftlich Probleme haben, in der Werbung läuft´s dafür umso besser. Der Spot "There will be Haters" war im Januar das erfolgreichste Werbevideo auf Youtube. HORIZONT Online präsentiert in exklusiver Kooperation mit Google erneut die Top-5. Ausschlaggebend für die Bewertung ist die Anzahl der in Deutschland erfolgten Views, wobei ein Mindestmaß aus Earned Views erforderlich ist.

1.

Adidas: There Will Be Haters

Der von Iris entwickelte TV-Spot "There will be Haters", den Adidas erst am 19. Januar präsentierte, hat zugegebenermaßen alles, was ein erfolgreicher Spot braucht. Reichlich Emotionen (Hass), coole Musik und mit den Fußball-Helden Luis Suarez, Karim Benzema, Gareth Bale und James Rodriguez auch die Weltstars, die es braucht, um die Massen anzusprechen. Die Strategie ist aufgegangen. Im Januar 2015 jedenfalls hat kein Werbespot besser abgeschnitten.


2.

Edeka: Mann zieht blank

Mit "Supergeil" haben Edeka und Jung von Matt wohl einen Viralhit für die Geschichtsbücher geschrieben. Dass alle weiteren Spots mit Testimonial Friedrich Liechtenstein zum Erfolg werden, ist daher keine Überraschung - zumal wenn der Mann wie in diesem Commercial "blank zieht".

3.

Fanpage.it: "Slap her"

Mit "Slap her" haben das italienische Nachrichtenportal Fanpage.it und die Agentur Ciao People Media Group ein eindrucksvolles Statement gegen häusliche Gewalt vorgelegt. Das Commercial, in dem sich Kinder weigern, Gewalt anzuwenden, hat auch die deutschen Youtube-Nutzer überzeugt und erobert im Januar 2015 Rang 3.


4.

Deutsche Telekom: Familie Heins: Claras Party

Im vergangenen Herbst startete die Deutsche Telekom ihre Branded-Entertainment-Offensive rund um die Familie Heins. Seitdem haben die Bonner mit kreativer Unterstützung von DDB eine beeindruckende Anzahl an Spots vorgelegt. Besonders gut angekommen ist die Geschichte, in der Tochter Clara Heins heimlich eine Party feiern will - und vom kleinen Bruder Anton verpfiffen wird. Im Januar schafft es das Commercial auf Rang 4.

5.

Deutsche Telekom: Familie Heins: Und so hat Anton die Party erlebt.

Dass die Telekom mit ihrer Party-Geschichte ins Schwarze getroffen hat, zeigt auch der Umstand, dass der Konzern im Youtube-Ranking gleich doppelt vertreten ist. Das Commercial, das die Story aus der Perspektive des kleinen Anton erzählt, landet auf Rang 5. mas

stats