Special

Die Waschmittel-Marke Tide lieferte mit seinen "It's A Tide Ad"-Spots ganz großes Werbekino ab
Screenshot Youtube
Super Bowl LII

Diese 15 Spots haben das NFL-Finale gerockt

Die Waschmittel-Marke Tide lieferte mit seinen "It's A Tide Ad"-Spots ganz großes Werbekino ab
Nach einem sensationellen 41:33-Erfolg über die favorisierten New England Patriots gewannen die Philadelphia Eagles in der vergangenen Nacht erstmals in ihrer Geschichte den Super Bowl. Große Spannung herrschte jedoch nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch in den Werbeblöcken - schließlich geben sich auf keiner anderen Bühne so viele große Marken die Ehre, wie beim "Big Game". HORIZONT Online zeigt - in loser Reihenfolge - die spektakulärsten, emotionalsten und witzigsten Super-Bowl-Spots 2018.
von Tim Theobald Montag, 05. Februar 2018
Bei keinem anderen TV-Event wird im Netz so leidenschaftlich über Werbung diskutiert, wie beim Super Bowl. So auch in diesem Jahr. Den wahrscheinlich größten Buzz während der Live-Übertragung bei NBC erntete die Waschmittel-Marke Tide aus dem Hause Procter & Gamble, die in den vergangenen Wochen unfreiwillig wegen der "Tide Pod Challenge" in die Schlagzeilen geraten war. In gleich vier Spots (ein 60-Sekünder, drei 15-Sekünder) nahm die verantwortliche Agentur Saatchi & Saatchi New York gemeinsam mit "Stranger Things"-Schauspieler David Harbour klischeebeladen die Werbung aus anderen Branchen wie Automotive, Bier, Schmuck und Versicherungen aufs Korn - und machten jeden einzelnen der vielen Mini-Commercials zu einem Spot für Tide. Ein großer Spaß!

Auch viele andere Werbungtreibende setzten in ihren Big-Game-Spots auf prominente Testimonials - darunter Amazon mit Anthony Hopkins, Cardi B und Gordon Ramsey, M&M's mit Danny DeVito, Doritos und Mountain Dew mit Peter Dinklage und Morgan Freeman oder Jeep mit Jeff Goldblum.

Apropos Automarken: In diesem Jahr verzichteten große deutsche Hersteller wie Audi, BMW, Mercedes-Benz und Volkswagen gänzlich auf die Schaltung eines Spots während des NFL-Finales. Dafür waren Hyundai, Jeep, Lexus und Toyota mit dabei und setzten in ihren Commercials auf reichlich Bildgewalt. Andere Brands wie Avocados From Mexico, Tourism Australia, Febreze oder E*Trade, das mit "This Is Getting Really Old" einen Überraschungserfolg im Netz landete, konnten die Gunst der Zuschauer dagegen mit skurrilen Geschichten und einer gesunden Portion Humor gewinnen. Das sind die 15 besten Werbeauftritte beim Super Bowl LII im Einzelnen:

1.

Tide - It's A Tide Ad

Agentur: Saatchi & Saatchi, New York





2.

Amazon - Alexa Loses Her Voice

Agentur: Lucky Generals, London




3.

Toyota - Good Odds

Agentur: Saatchi & Saatchi, New York



4.

Avocados From Mexico - #GuacWorld

Agentur: GSD&M, Austin



5.

NFL - Touchdown Celebtrations To Come

Agentur: Grey, New York



6.

Tourism Australia - Dundee Trailer

Agentur: Clemenger BBDO, Melbourne



7.

Doritos vs. MTN DEW ICE - Super Bowl Commercial with Peter Dinklage and Morgen Freeman

Agentur: Goodby Silverstein & Partners, San Francisco



8.

T-Mobile - #LittleOnes

Agentur: Laundry Service, Brooklyn



9.

M&M's - Human

Agentur: BBDO, New York



10.

E*Trade - This Is Getting Really Old

Agentur: MullenLowe, Boston



11.

Jeep - Jurassic / Anti-Manifesto

Agentur: Arnold Worldwide, Boston



12.

Febreze - The Only Man Whose Bleep Don't Stink

Agentur: Grey, New York



13.

Sprint - Evelyn

Agentur: Droga5, New York



14.

Pepsi - Generations: This Is The Pepsi

Kreation: inhouse



15.

Bud Light - The Bud Knight

Agentur: Wieden + Kennedy, New York

Zusammengestellt von Tim Theobald
stats