Flugzeuge als Werbefläche

Die 13 kreativsten Airline-Sonderlackierungen der Welt

   Artikel anhören
© All Nippon Airways
Montag, 25. Juli 2016: Die Mannschaft des FC Bayern München hebt vom Flughafen Franz-Josef-Strauß zu ihrer USA-Reise ab. Airline-Partner Lufthansa ließ es sich nicht nehmen, die mediale Aufmerksamkeit mit einer Sonderlackierung einzufangen. Die Methode ist beliebt: Flugzeuge können nicht nur Passagiere transportieren, sondern auch (Werbe-)Botschaften. Pünktlich zum Beginn der Sommerferien zeigt HORIZONT Online eine Auswahl der schönsten, kreativsten und anregendsten Flugzeug-Bemalungen aus aller Welt in alphabetischer Reihenfolge.

1.

Air New Zealand: Der Hobbit-Flieger

© Wikimedia Commons CC BY-SA 2.0
Die Sicherheits-Videos von Air New Zealand zur Filmreihe "Herr der Ringe" sind legendär – und natürlich hat die neuseeländische Fluglinie auch die Außenhaut ihrer Flugzeuge schon zu Marketing-Zwecken benutzt. Im November 2012 wurde eine 777-300ER mit einer Mittelerde-Lackierung besprüht, um auf den Kinostart des ersten Teils der „Hobbit“-Trilogie aufmerksam zu machen. Laut Airline-Reporter wurde die Maschine mit der Kennung ZK-OKP damit zum seinerzeit größten Logojet überhaupt. Neben der Hobbit-Bemalung hat ANZ auch eine „All Blacks“-Livery im Einsatz, um die neuseeländische Rugby-Nationalmannschaft zu ehren.




2.

All Nippon Airways: Der R2D2-Jet

© All Nippon Airways
Sicherlich einer der schönsten da draußen: Der R2D2-Jet von All Nippon Airways. Die Boeing 787-900 soll an den kleinen runden Roboter aus der Star Wars-Saga erinnern. Insgesamt schickt ANA drei derart gebrandete Jets in die Lüfte. Die Sonderlackierung ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit der japanischen Airline mit der Walt Disney Company.




3.

Brussels Airlines: Magritte

© Brussels Airlines
René Magritte ist einer der bedeutensten Maler Belgiens. Um dem 1967 verstorbenen Künstler ein fliegendes Denkmal zu setzen, hat Brussels Airlines aktuell auf einem Airbus A320 drei seiner berühmtesten Gemälde angebracht:  „La Belle Sociéte“ aus dem Jahr 1965, „La Clairvoyance“ (1936) und „Le Retour“ (1940). Die Lackierung soll bis zum Jahr 2022 auf dem Flugzeug verbleiben.



4.

Condor: Willi

© Condor
Seit zehn Jahren fliegt Condor mit einem Flugzeug namens Willi Touristen in den Urlaub. Die bunt bemalte Boeing 757-300 soll an den langjährigen Verkaufsleiter Wilfried Meyer erinnern, der nach Unternehmensangaben das Gesicht von Condor entscheidend mitgeprägt hatte. „Willi“ nahm 2006 den Flugdienst auf, im Jahr des 50. Jubiläums von Condor.



5.

Delta Airlines: Pink Plane

© Delta Airlines
Delta Airlines ist seit 2005 Partner der amerikanischen Breast Cancer Research Foundation, die sich der Brustkrebs-Forschung verschrieben hat. Um die Partnerschaft mit Leben zu füllen, hat die Airline eine 767-400 mit der pinken Schleife versehen, die als internationales Symbol der Brustkrebskrankheit gilt. Die Maschine ist seit 2010 in dieser Bemalung unterwegs. Außerdem veranstaltet Delta seit nunmehr elf Jahren den „Survivor Flight“. Dabei befinden sich Mitarbeiterinnen von Delta an Bord, die den Brustkrebs besiegt haben.



6.

Emirates: United for Wildlife

© Emirates
Emirates ist mit 80 Maschinen der Betreiber der größten A380-Flotte der Welt. Die Fluglinie aus Dubai nutzt den Super-Jumbo nicht nur dazu, Passagiere zu transportieren, sondern auch Botschaften: Seit vergangenem November ist ein A380 von Emirates mit einem Branding der NGO United for Wildlife unterwegs. Seitdem hat die Maschine auf über 800 Flügen mehr als 4 Millionen Flugkilometer absolviert und so die Botschaft der Organsiation zum Schutz wilder Tiere in die Welt getragen.



7.

Etihad: Der Formel-1-Airbus

© YMML Spotting Team / Screenshot Youtube
Bis vor Kurzem war er noch regelmäßig in Frankfurt zu bewundern: Etihad aus Abu Dhabi bewarb mit einem ihrer Airbus A340-600 das letztjährige Formel-1-Rennen in dem arabischen Emirat. Die Golf-Airline hat darüber hinaus noch weitere Sonderlackierungen im Programm. Eine davon repräsentiert die Partnerschaft des Unternehmens mit dem englischen Spitzenclub Manchester City, wo Etihad Hauptsponsor und Namensgeber des Stadions ist.



8.

Eurowings: Der Mannschaftsairbus

© Eurowings
Seit dem 1. Juli 2016 ist Eurowings der offizielle Airline-Partner von Borussia Dortmund. Die Lufthansa-Tochter wird den deutschen Fußball-Vizemeister zu seinen internationalen Auswärtseinsätzen fliegen – und zwar in einem speziell lackierten Airbus A320. Dieser „Mannschaftsairbus“ geht weit über das hinaus, was etwa Qatar Airways, Etihad oder die Lufthansa anlässlich ihrer Clubpartnerschaften veranstalten: Statt nur einem Teil ist die komplette Außenhaut der Maschine im Schwarz-Gelb der Borussen gestaltet.



9.

Iceland Air: Die Polarlicht-Boeing

© Ingo Rentz
Seit diesem Sommer ist Island nicht mehr länger nur für Elfen, Trolle und Stockfisch bekannt: Die isländische Fußball-Nationalmannschaft avancierte bei der Europameisterschaft in Frankreich zum Publikumsliebling. Doch die Insel im Nordmeer hat noch mehr zu bieten. Besonders das Nordlicht – die sogenannte Aurora Borealis – zieht Touristen wie Einheimische in ihren Bann. Kein Wunder, dass die nationale Fluglinie Iceland Air eine ihrer Maschinen entsprechend bemalt hat. Einfach nur faszinierend.



10.

Lufthansa: Der Siegerflieger

© Kolle Rebbe
Der 13. Juli 2014 bleibt für alle deutschen Fußball-Fans unvergessen: Mit einem 1:0 im Finale gegen Argentinien krönte sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zum Weltmeister. DFB-Sponsor Lufthansa feierte diesen Erfolg mit einer simplen, aber sehr wirkungsmächtigen Beklebung: Auf der 747-8 mit der Kennung D-ABYI prangt seit dem Finale von Rio der Schriftzug „Siegerflieger“. Natürlich brachte diese Maschine den Weltmeister-Tross nach dem Turnier wieder nach Deutschland zurück – und bescherte der Lufthansa eine mediale Reichweite in Millionen-Höhe. Der „Siegerflieger“ ist noch bis zur nächsten Weltmeisterschaft 2018 unterwegs.



11.

Qatar Airways: FC Barcelona-Livery

© Wikimedia Commons CC BY-SA 2.0
Soeben hat Qatar Airways die Partnerschaft mit dem FC Barcelona bis 2017 verlängert. Das bedeutet, dass auch der Barca-Jet der Airline weiterhin seine Kreise am Himmel ziehen wird. Das Heck der Maschine vom Typ Boeing 777-300ER ziert eine großer Aufkleber mit dem Logo und den Farben des katalanischen Spitzenclubs. Zudem ist der Schriftzug „A Team that unites the World“ auf der Außenhaut des Flugzeugs zu sehen. (Bild: Wikimedia Commons CC BY-SA 2.0)



12.

Tuifly: Die Paradiesvögel

© Tuifly
Gleich eine ganze Reihe "Paradiesvögel" hat Tuifly in der Flotte. Die deutsche Charter-Airline bedient damit hoch frequentierte Strecken in beliebte Urlaubsgebiete wie die Türkei oder Spanien. Zu den Partnern gehören etwa Cewe oder Haribo. Einen Überblick gibt es hier.



13.

Turkish Airlines: Batman vs. Superman

 
© Turkish Airlines
Turkish Airlines gehört zu den engagiertesten Sponsoren der Welt. In erster Linie im Sport aktiv, hat die türkische Fluglinie auch im Entertainment-Bereich ihre Finger drin. In dem Blockbuster „Batman vs. Superman“ hat die Airline nicht nur eine Maschine untergebracht, kurz zuvor rollte auch eine speziell bemalte Boeing 777 aus dem Hangar. An Bord der Maschine wurden für einen begrenzten Zeitraum Merchandising-Produkte verteilt.

stats