The Underdogs

Warum Apple eine Pizza-Schachtel entwickelt

Die Protagonisten im Apple-Spot
© Youtube / Apple
Die Protagonisten im Apple-Spot
Apple kann nicht nur iPhones, Macs oder - ganz neu - Apple TV+. Nein, der Techkonzern aus Cupertino kann auch Pizza-Schachteln. Das zeigt dieses amüsante Video, das Apple gerade auf seiner Website unter der Rubrik "Apple at work" veröffentlicht hat. Mit der Mini-Komödie will das Unternehmen unterstreichen, wie sehr Apple-Produkte den täglichen Job von Arbeitnehmern erleichtern können.
In dem charmanten 3-Minüter mit dem Titel "The Underdogs" dreht sich alles um vier Apple-Mitarbeiter, die gerade einmal zwei Tage Zeit haben, sich für ein überraschend einberufenes Meeting vorzubereiten. Dort soll die Truppe ihrer Chefin ihre noch nicht ganz ausgereifte Produktidee einer revolutionären Pizzabox präsentieren.


Dabei nutzen die Schauspieler diverse Apple-Geräte: Ein iPad dient für Skizzen, mit einem iPhone fotografiert die Truppe ihr Whiteboard. Für die Recherche nutzen die vier ein MacBook. Nach Dienstschluss kommuniziert die Truppe via Gruppen-FaceTime und nutzt dafür natürlich diverse Apple-Geräte. Außerdem hat auch die Datenübertragungstechnologie AirDrop einen Auftritt in dem Spot. Die Produktion des Videos übernahm Exit Films unter der Regie von Mark Molloy.

Wer jetzt denkt, die Pizza-Schachtel sei nur ein Hirngespinst der Kreativen, liegt falsch. Denn es gibt die Box wirklich. Seit einigen Jahren bereits sorgen die runden Verpackungen dafür, dass Apples Mitarbeiter im Silicon Valley ihre Pizzen möglichst heiß und knusprig am Arbeitsplatz genießen können. Darauf weist Apple-Entwickler Cabel Sasser per Tweet hin:
Laut Wired hatte sie der Chef des Apple-Park-Cafés, Francesco Longoni, für den Transport von Pizzen aus dem Restaurant in die Büros des riesigen, kreisrunden Apple-Gebäudes kreiert. Apple hat sich die Box sogar patentieren lassen. jeb
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats