SUV-Kampagne

BMW und Serviceplan Campaign machen das X groß

Das X ist künftig das Erkennungsmerkmal für die Kommunikation der BMW X-Range
© BMW / Screenshot
Das X ist künftig das Erkennungsmerkmal für die Kommunikation der BMW X-Range
BMW setzt seine Kommunikationsoffensive fort. Anlässlich der Markteinführung der neuen Modelle X1 und X6 startet der Münchner Premiumhersteller gemeinsam mit Serviceplan Campaign International eine Dachkampagne für die gesamte X-Range. Der Auftritt ist modular aufgebaut und steht unter dem Leitgedanken "Choose your X".
Zwei Dinge fallen bei "Choose your X" auf. BMW baut seine Kampagnen unter CMO Jens Thiemer deutlich modularer auf als das bisher der Fall war. Und die Marke versucht, in ihren Auftritten moderner und cooler zu werden. Der Aufwand lohnt sich. Der Auftritt, der mit dem Marktstart der beiden Modelle X1 und X6 angelaufen ist, bildet für die kommenden drei Jahre das Dach für die gesamte X-Range von BMW.


Darunter will der Premiumautobauer nicht nur neue Modelle promoten, sondern für alle Fahrzeuge aus dem X-Segment eine einheitliche Plattform entwickeln. Im Mittelpunkt steht dabei die Wahl der freien Entscheidung. Egal, was ein Kunde unternehmen will, plant oder wie sein Lebensstil ausschaut: BMW hat das passende X-Modell für ihn.

Anders als bisher wird dabei das X zum visuellen Markenzeichen der Plattform. "Eine Idee ist oft dann gut und einfach, wenn sie direkt aus dem Produkt abgeleitet ist. Ein X als das ultimative Symbol einer freien Entscheidung ist so eine Idee", sagt Thomas Heyen, Kreativgeschäftsführer und Partner bei Serviceplan Campaign International, die für die Kampagne verantwortlich zeichnen. Im Gegensatz zur Unplug and Play-Kampagne, die ebenso vor ein paar Tagen angelaufen ist, sind die Fahrzeuge im Auftritt für die X-Modelle deutlich präsenter. Und es fällt auf, dass BMW seine Bildsprache verändert, weg von austauschbaren Szenen hin zu Motiven, die beim Betrachter haften bleiben können, wie der Sprung von der Felswand beispielsweise.


Insgesamt gibt es drei TV-Spots, zwei Online-Launchfilme sowie acht weitere Filme in unterschiedlichen Längen. Hinzu kommen Printanzeigen und digitale Formate.

Die Produktion liegt bei Tempomedia. Regisseur ist Jan Wentz. Die Printmotive hat Emir Haveric fotografiert. mir


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats