Super Bowl LIII

So cool legt Doritos einen alten Backstreet-Boys-Hit neu auf

   Artikel anhören
Chance The Rapper macht aus dem Backstreet-Boys-Hit einen Hip-Hop-Song
© Doritos / Youtube
Chance The Rapper macht aus dem Backstreet-Boys-Hit einen Hip-Hop-Song
"I Want It That Way" zählt zweifelsohne zu den größten Hits der Backstreet Boys. Damit der Song aus dem Jahr 1999 nicht in Vergessenheit gerät, legt ihn die Snack-Marke Doritos aus dem Hause PepsiCo zum Super Bowl neu auf - mit Unterstützung von Rap-Superstar Chance The Rapper.
Mit der diesjährigen Kampagne zum größten Sportereignis in den USA bewirbt Doritos seine neue Sorte "Flamin' Hot Nacho". In der Langversion des Spots ist Chance The Rapper zunächst in einem Hangar zu sehen und stellt fest, dass Doritos mit der Sorte den Original-Snack einfach mal noch schärfer gemacht hat. Also denkt sich der Hip-Hop-Star: Das geht doch bestimmt auch mit einem Pop-Evergreen. Und so nimmt sich der 25-Jährige den Backstreet-Boys-Hit "I Want It That Way" vor und macht ihn mit satten Beats und pointierten Punchlines gegenwartstauglich. Am Ende haben dann sogar die Backstreet Boys ihren großen Auftritt in dem musikalischen Spot, dessen Setting stark an das Original-Musikvideo erinnert (siehe unten).
Das von Goodby Silverstein & Partners kreierte Commercial kommt bei den Zuschauern offenbar bestens an: In weniger als 24 Stunden kommt "#NowItsHot" bereits auf über zwei Millionen Views bei Youtube und zahlreiche positive Kommentare. Neben dem Spot launcht die Marke zum Big Game am kommenden Sonntag auch eine Snapchat Lens, mit dem die Nutzer in die ikonische Welt der 90er eintauchen und Content mit Bezug zu den Backstreet Boys erstellen können. Zudem soll es laut Doritos in den kommenden Wochen weitere Remix-Collaborations mit bekannten Musikern geben.
Die Spots von Doritos zählen beim Super Bowl seit vielen Jahren zum Inventar und werden von den Fans in den USA alljährlich mit Spannung erwartet. Zwischen 2006 und 2016 rief die Marke unter dem Motto "Crash The Superbowl" Kreative aus der ganzen Welt dazu auf, einen 30-Sekünder für das NFL-Finale zu entwickeln, der die Liebe der Menschen zu der Chipsmarke unter Beweis stellt. Dabei kamen zahreiche komische und schräge Commercials zustande, wie beispielsweise "Dogs" und "Ultrasound". In diesem Jahr setzt der Mutterkonzern PepsiCo hingegen vor allem auf Promi-Power in den Super-Bowl-Kampagnen. Gerade erst hat Pepsi seinen Auftritt mit Schauspieler Steve Carell und den Hip-Hop-Größen Cardi B und Lil John gelauncht. tt
stats