Star Wars & Influencer Marketing

Wie Samsung heimatlosen Hunden und Wookies zum Weihnachtswunder verhilft

In seiner Weihnachtskampagne schlägt Samsung den Bogen zur Adoption herrenloser Hunde
© Samsung
In seiner Weihnachtskampagne schlägt Samsung den Bogen zur Adoption herrenloser Hunde
Star Wars und Weihnachten sind gerade in diesem Jahr naheliegende Werbethemen. Wie man daraus eine effektive Markengeschichte machen kann, demonstriert Samsung in seiner Weihnachtskampagne im Vorfeld von „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“. Dem von RGA kreierten Auftritt gelingt ein Balanceakt, an dem beispielsweise Kaufland vergangene Woche scheiterte: Eine Geschichte zu erzählen, die sowohl Star Wars als auch Weihnachten gerecht wird, aber darüber nicht die konkrete Produktbotschaft der Marke vergisst.

Die Handlung des eher dröge betitelten TV-Spots „Es ist Zeit, dein Samsung Galaxy zu verbinden“ passt gut in die weihnachtliche Gefühlswelt. Der Mitarbeiter eines Tierheims will sich damit abfinden, dass ein kleiner Hund keine neue Familie gefunden hat. Als ihm auffällt, wie sehr der Vierbeiner den Wookies des Star-Wars-Universums ähnelt, startet er unter dem Hashtag #rescueChewieDog einen digitalen Aufruf mit einem Bild des Hundes.


Ein junges Mädchen stößt auf diesen Aufruf und möchte sofort den Hund adoptieren, doch ihr Vater verbietet es. Erst als sie über die vielfältigen Vernetzungsmöglichkeiten der Samsung-Geräte ihren Vater permanent mit Bildern des Hundes bombardiert, gibt dieser schließlich nach. Im Tierheim kommen sie allerdings zu spät. Doch die Reise war für Tochter und Vater nicht vergeblich. Denn im Schatten einer der Transportboxen entdecken sie eine Katze mit Darth-Vader-gleicher Ausstrahlung.

Allein schon die Tatsache, dass in dem Film ein herrenloser Hund im Mittelpunkt der Handlung steht, lässt sich als Hommage an den Star-Wars-Mythos verstehen. Denn den meisten Fans ist bekannt, dass George Lucas bei der Erfindung des Wookies Chewbacca direkt von seinem eigenen Hund inspiriert war. Auch die junge Protagonistin der Kampagne liefert einen guten Bezug zu Rey, der Hauptfigur des Abschlussfilms der neuen Star-Wars-Trilogie.


Doch entscheidend ist, dass das Storytelling zu keiner Zeit versucht, die Elemente des Laserschwert-Epos mit der Weihnachtsgeschichte zu vermengen. Kaufland, ein anderer offizieller Star-Wars-Werbepartner zum Filmstart, stellt in seiner Kampagne eine Verbindung zwischen den „braven“ nicht „bösen“ Kindern zur Weihnachtszeit und der dunklen und der hellen Seite der Macht her. Da der Kaufland-Werbefilm aber keiner der beiden Aspekte unterordnen will, bleibt er in seiner Sprache letztlich zu vage, um die erwünschten Zielgruppen tatsächlich emotional anzusprechen.

Samsung hat diese kommunikative Zwickmühle dagegen geschickt vermieden und kann den Auftritt sogar nutzen, um seine eigene Produkt-Agenda voranzutreiben. Denn der Film vermittelt auch sehr anschaulich, wie leicht sich Samsung-Geräte mit anderen Geräten vernetzen lassen. Eine Anwendung, die im Rahmen von Samsungs Smarthome-Strategie ein wesentliches Produkt-Feature werden soll.

Für Mario Winter, Senior Director Marketing IT & Mobile Communication Samsung, war die Partnerschaft der Samsung Galaxy-Produktfamilie mit dem Weltraumepos „in einer weit, weit entfernten Galaxis“ vom ersten Moment an naheliegend: „Mit dem Film ‚Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers‘, der im Dezember ins Kino kommt, können wir einige der hervorragendsten Galaxy Produkte mit der besten Geschichte in der Galaxie kombinieren.“

Doch der Werbespot ist nur der Auftakt der Kampagne. Samsung will in den kommenden Wochen noch weitere Aktionen starten, um das Grundthema der Kampagne weiter zu vertiefen. Außerdem verkauft Samsung eine Special Edition des Galaxy Note 10 Plus im schwarz-roten Design von Film-Bösewicht Kylo Ren.

Der fiktive Fall von Chewie Dog liefert zudem auch die Vorlage, um in Kooperation mit dem Deutschen Tierschutzbund und der Unterstützung des Tierrefugiums Hanau wirklich etwas im Leben von heimatlosen Haustieren zu bewirken. „Mit unserer Kampagne machen wir bewusst vor den Festtagen darauf aufmerksam, dass viele Tiere im Tierheim auf ein liebevolles Zuhause warten“, sagt Mario Winter, Senior Director Marketing IT & Mobile Communication bei Samsung.

Bei der von Leo Burnett kreierten Aktion erstellen die Influencer Lisa Sophie Laurent und Joyce Ilg und die Samsung Foto-Community Snapshooter professionelle Fotos der Tierheimbewohner und verbreiten diese „Sed Cards“ anschließend in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #RescueChewieDog sowie auf dem Instagram-Kanal @Chewiedog_Official. So sollen viele reale „Chewie“-Dogs zu Weihnachten ein neues Heim finden. Zusätzlich gibt es zu der Influencer-Aktion ein Making-of-Video (Produktion: MaMa Film) und eine Landingpage gefunden werden. cam

stats