Share Now & Jung von Matt

Warum sich Autofahrer Kinder zum Vorbild nehmen sollten

   Artikel anhören
Kinder können ganz schön fies sein
© Share Now
Kinder können ganz schön fies sein
"Kinder an die Macht", sang Herbert Grönemeyer schon in den 80er Jahren - und landete damit einen seiner größten Hits. Dass die Botschaft heute aktueller ist denn je, zeigt der neue Werbespot von Share Now. Das von Jung von Matt/Saga entwickelte Commercial dokumentiert ein reales Experiment, das der Carsharing-Anbieter von BMW und Daimler mit Kindern gemacht hat. Das Ergebnis ist bemerkenswert.
Fünf Kinder - und nur ein verdammtes Spielzeugauto. Das Carsharing-Experiment von Share Now droht anfangs komplett in die Hose zu gehen. Denn die kleinen Streithähne handeln so, wie man es von kleinen Kindern (und manchen Erwachsenen) erwarten würde: Sie zanken sich um das Auto - und zwar bis aufs Blut. Keiner will es hergeben. Doch kurz bevor das ganze total eskaliert, findet sich dann doch ein kleiner Mensch, der vernünftig ist. Und am Ende sehen dann alle ein, dass es gar keine so schlechte Idee ist, das Auto zu teilen, weil so einfach alle zufrieden sind. "If kids can learn carsharing, you can do it, too", lautet die Botschaft, mit der sich Share Now an die unendlich große Zielgruppe der Autofahrer wendet. 


Der von Element E gemeinsam mit Regisseur Niels Münter in Südafrika produzierte Werbefilm (Musik: 2WEI) wird zunächst in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und den Niederlanden über Online- und Social-Media-Kanäle verbreitet. Weitere Länder sind in Planung. Auf Kundenseite ist Marketingchef Raphael Stange federführend an der Kampagne beteiligt, bei Jung von Matt / Saga haben neben Kreativchefin Dörte Spengler-Ahrens auch die Creative Directors Barbara Dirscherl und Marielle Wilsdorf mitgewirkt. Bei Element E zeichnet Executive Producer Patrick Volm-Dettenbach für den Spot verantwortlich. mas
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats