Oscars-Spot

So clever wirbt Google mit legendären Filmszenen für seinen Sprachassistenten

   Artikel anhören
Drew Barrymore kann der mysteriöse Anrufer dank Google Home diesmal keine Angst einjagen
© Google / Youtube
Drew Barrymore kann der mysteriöse Anrufer dank Google Home diesmal keine Angst einjagen
Kurz vor Weihnachten sorgte Google in der Werbebranche und unter Filmfans gleichermaßen für Aufsehen, als die Marke Schauspieler Macaulay Culkin in einem Spot für den Google Assistant wieder in seine Paraderolle des Kevin McCallister aus "Kevin - Allein zu Haus" steckte. Pünktlich zur Verleihung der Oscars setzt der Tech-Gigant die Kampagne fort - und nimmt sich weitere ikonische Filmszenen vor, die dank der KI von Google einen neuen Dreh bekommen.
"Hey Google, let's go to the movies" - unter diesem Motto steht der 60-sekündige Hauptspot, in dem Google gemeinsam mit der Kreativagentur Arts & Letters Creative berühmte Sequenzen aus den Hollywood-Streifen "2001: Space Odyssey", "Hangover", "Psycho", "Scream", "Jerry Maguire" und "Lady Bird" aneinanderreiht. Der Clou: Alle ikonischen Filmszenen sind durch clevere Schnitte minimal abgeändert, so dass die Produkte Google Home Mini, Google Home Hub und das Smartphone Pixel 3 den Protagonisten in der jeweiligen Situation nützlich sind.
So öffnet die Google KI dem Astronauten Dave Bowman aus "2001: Space Odyssey" die Luftschleuse des Raumschiffs, was Supercomputer HAL in der legendären Filmszene noch verweigert hat. Und Drew Barrymore erkennt in der kultigen ersten Szene aus "Scream" dank der Nest-Türklingel und dem Google Home Hub sofort, wer der mysteriöse Anrufer am Telefon ist. Am Ende steht der bekannte Kampagnenclaim "Make Google do it". Zudem hat die beliebte Marvel-Figur Deadpool noch einen Cameo-Auftritt. Google weiß eben, wie man die große Hollywood-Bühne der Oscars für Eigenwerbung nutzt.
Neben dem Hauptspot, der allein auf Youtube in zwei Tagen bereits mehr als 23 Millionen Views gesammelt hat, verbreitet Google in den Digitalkanälen und sozialen Netzwerken auch mehrere 20-sekündige Produktspots mit den einzelnen ikonischen Filmszenen. Am Ende der Clips wird jeweils das Produkt beworben, dass der Filmfigur in der Sequenz nützlich ist. Der Titeltrack der Kampagne ist "Blitzkrieg Bop" von den Ramonestt 



Themenseiten zu diesem Artikel:
stats