Special

Otto hat beim Hurricane Festival in diesem Jahr ein eigenes Haus errichtet
Otto
Mit Influencern und zweistöckigem Haus

Wie Otto seinen Geburtstag beim Hurricane Festival feiert

Otto hat beim Hurricane Festival in diesem Jahr ein eigenes Haus errichtet
Um die junge Zielgruppe zu begeistern, eignet sich für viele Marken ein Musikfestival ideal. Schließlich tummeln sich auf den Events neben zahlreichen konsumfreudigen jungen Erwachsenen aus den Generationen Y und Z auch immer mehr Influencer. Das weiß auch Otto und hat beim Hurricane Festival im niedersächsischen Scheeßel jetzt den Startschuss für seine Geburtstagskampagne gegeben - mit einem zweistöckigen Haus direkt vor der Hauptbühne und der ersten Festival-WG Deutschlands.
von Tim Theobald Dienstag, 25. Juni 2019
Alle Artikel dieses Specials
X
Jägermeister, Aldi, Lidl, Penny, Warsteiner - die Liste der Marken, die mit aufwendigen Installationen und Pop-up-Stores die hiesigen Musikfestivals erobern, ist lang. Jetzt reiht sich auch Otto in die illustre Riege ein. Am vergangenen Wochenende hat der Hamburger Versandriese beim Hurricane Festival ein zweistöckiges Haus in unmittelbarer Nähe der Hauptbühne errichtet und die rund 68.000 Besucher in eine eigene Markenwelt eingeladen. Vier davon - die Freundinnen Christina Knapp, Anna-Lena Nicolai, Christina Timm und Nora Eck - wohnten gar für die drei Tage komplett im Otto-Haus. Weil sie zuvor in einem Social-Media-Contest gewonnen hatten, bildeten sie so die erste Festival-WG Deutschlands. In dem Haus lud Otto die Festivalbesucher nicht nur auf eine private Dachterrasse mit Whirlpool und ein mit Home- und Living-Produkten des Händlers ausgestattetes Wohnzimmer ein. Die Gäste hatten dort auch den besten Blick auf die rund 50 Meter entfernte Hauptbühne und zahlreiche Bands. Aber freilich kam nicht jeder einfach so ins Otto-Haus hinein: Erspielen konnten sich die Besucher den Zugang zum VIP-Bereich über verschiedene Social-Media-Challenges. Zu den Gästen im Haus zählten auch die Influencer Jack StrifyAnne-Marie BerlinKevin Schertl und Angie von angeliquelini.


"Wir wollten der Ohrwurm des Festivals sein – wir sind gekommen, um im Kopf zu bleiben", sagt Alexander Rohwer, Leiter Strategy & Brand bei Otto. "Wir haben jetzt die Chance, einer ganzen Generation zu zeigen, dass Otto heute anders ist als viele noch denken und ein riesiges Angebot für jeden Anlass hat. Diese Chance haben wir auf dem Hurricane genutzt."

#GenerationYeah: Die besten Bilder vom Otto-Haus auf dem Hurricane Festival


Verlängert wurde die Kampagne unter dem Motto "#GenerationYEAH" über die digitalen Kanäle von Otto. Ein Fokus lag dabei auf Instagram und IGTV. Erstmals nutzte das Unternehmen auch die Social-Video-App TikTok und teilte dort die verrücktesten Dance-Moves der Festivalbesucher. Der Auftritt beim Hurricane Festival bildet den Auftakt zur Otto-Geburtstagskampagne "70YEAH", die dann auf allen reichweitenstarken Kanälen zu sehen sein wird. Den Großteil der Möbel aus dem Hurricane-Haus spendet Otto an die Gemeinde Scheeßel, die damit Unterkünfte für Geflüchtete ausstattet. tt 



stats