Mastercard

Diese bunten Straßenschilder sind ein starkes Zeichen für Toleranz und Vielfalt

Mastercard und McCann haben an der Ecke Christopher und Gay Street die "Acceptance Street" errichtet
© Mastercard
Mastercard und McCann haben an der Ecke Christopher und Gay Street die "Acceptance Street" errichtet
Den World Pride Month (12. Mai bis 30. Juni) und die zahlreichen Christopher-Street-Day-Events rund um den Globus nehmen immer mehr Marken zum Anlass, um Statements für Toleranz, Vielfalt und die gleichgeschlechtliche Liebe abzugeben. Neben Burger Kings "Whopper-Diamonds"-Kampagne sorgt auch Mastercard in New York mit einer genauso simplen wie aufmerksamkeitsstarken Aktion rund um den CSD für Aufsehen.
Pünktlich zum Christopher Street Day in New York am kommenden Sonntag haben Mastercard und McCann XBC die berühmte Ecke Christopher-/Gay-Street in ein farbenfrohes Symbol für die LGBTQ+-Community verwandelt. Unter dem Straßenschild der Gay Street brachten Kunde und Agentur dazu noch zehn weitere bunte Schilder mit fiktiven Straßennamen an. Die da lauten: "Lesbian" "Bisexual", "Transsexual", "Queer", "Intersex", "Asexual", "Non-Binary", "Pansexual", "Two Spirit", "+" und "#Acceptance" - ein starkes Statement für Vielfalt, Toleranz und Inklusion, das für Millionen Passanten in New York City ein echter Hingucker ist.


Neben der symbolischen "Acceptance Street" hat Mastercard auch ein Produkt mit Bezug zur LGBTQ+-Community vorgestellt: die "True Name Card". Diese erlaubt es speziell Transsexuellen und Menschen mit non-binärem Geschlecht, eine Debit- oder Kreditkarte mit ihrem Wunschnamen zu beantragen.
Mit der "Acceptance Street" sorgt Mastercard in New York für Aufsehen
© Mastercard
Mit der "Acceptance Street" sorgt Mastercard in New York für Aufsehen
Bei McCann XBC zeichnen Pierre Lipton (EVP, Global Executive Creative Director), Adrian Botan (Global Creative Director), Pete Jones (EVP, Executive Creative Director), Joel Rodriguez (EVP, Executive Creative Director), Carlos Wigle (VP, Creative Director), Evan Benedetto (VP, Creative Director), Antonia Orol-Berlinger (Art Director), Noah Benezra (Senior Copywriter), Morgan Mack (Copywriter), Lucas Crigle (Associate Creative Director), Mikayla Lapierre (Junior Art Director) sowie Hope Nardini (Copywriter) für die Kreation verantwortlich. Die Straßenschilder wurden von Traction Creative hergestellt. tt


stats