Intermarché

Wieso ein kleines Mädchen seine Liebe für Suppe entdeckt

Das Mädchen mag eigentlich keine Suppe - dann ändert sich ihre Meinung plötzlich
© Intermarché via Youtube
Das Mädchen mag eigentlich keine Suppe - dann ändert sich ihre Meinung plötzlich
Pommes, Chicken Nuggets und Nudeln mit Tomatensauce - das sind typische Gerichte, die Kinder gerne verputzen. Den Nachwuchs von Gemüse zu überzeugen, fällt jedoch meist schwerer. So geht es zunächst auch den Eltern in dem niedlichen Spot der französischen Supermarktkette Intermarché. Bis ihre Tochter sie mit einer plötzlichen, sehr gesundheitsbewussten Ernährungsweise überrascht.
Die niedliche Protagonistin Léa aus dem Intermarché-Spot ist frustriert - sie ist zu klein, um eine ganz bestimmte Schranktür in der Küche zu öffnen. Außerdem setzen ihr ihre Eltern auch noch Brokkolisuppe vor: Die trifft überhaupt nicht den Geschmack der Tochter und verstärkt ihre schlechte Laune noch. Doch schließlich hat die Kleine in der Schule ein Aha-Erlebnis. In der Mensa trifft sie auf einen Jungen, der eine Suppe verputzt, die sie mit einem angewiderten Blick quittiert - doch dann bemerkt Léa, dass der Junge im Vergleich zu ihr riesengroß ist. Von diesem Moment an stellt sie ihre Ernährung zwangsweise um, isst jeden Tag so viel Suppe wie es geht und wirft immer wieder massenweise Gemüse in den Einkaufswagen. Dabei hat sie ein ganz klares Ziel vor Augen, wie die charmante Auflösung des Eineinhalbminüters zeigt.


Mit dem Spot wirbt Intermarché für seine seine neue Treuekarte. Das Motto: "Jeder hat seinen eigenen Grund, mehr zu essen" - und "Je mehr Sie essen, desto mehr werden Sie belohnt". Musikalisch untermalt ist der Spot mit dem Lied "Je t'aime trop" von der französischen Rock-and-Roll-Band Les Chausettes Noires und dem Sänger Eddy Mitchell.

Für den Spot zeichnen bei Intermarché Strategic and Operational Marketing Director Caroline Puechoultres und Marketing Manager Vincent Bronsard verantwortlich. Der Spot kommt von der Agentur Romance. Dort arbeiteten Executive Creative Director Alexandre Herve, Strategie-Direktor Romain Roux und Art Director Vincent Boursaud am Projekt. Die zuständige TV Producerin ist Emilie Talpaert, Regie führte Rudi Rosenberg. Die Produktion übernahm Insurrection. Für den Sound zeichnet The verantwortlich. bre
stats