Special

Pünktlich zur IAA lässt Opel die Bombe um den Corsa-e platzen
Opel
IAA 2019

Opel und Velocity McCann lassen die Bombe um den Corsa-e platzen

Pünktlich zur IAA lässt Opel die Bombe um den Corsa-e platzen
Das Zukunftsthema E-Mobiliät bestimmt die Messeauftritte der großen Autohersteller auf der diesjährigen IAA in Frankfurt mehr noch als in den Vorjahren. Das ist bei Opel nicht anders. Pünktlich zum Start von Europas größter Automobilmesse startet der Rüsselsheimer Hersteller die Kommunikationsoffensive für die elektrische Variante des Corsa - und lässt dabei im wahrsten Sinne des Wortes eine Bombe platzen.
von Tim Theobald Mittwoch, 11. September 2019
Bis zum Jahr 2024 will Opel für alle seine Modelle eine elektrische Variante anbieten. Eines der ersten Modelle, die das betrifft, ist mit dem Kleinwagen Corsa eines der wichtigsten des Autobauers. Herzstück der Maßnahmen ist eine orangefarbene Blase, die die künstlich aufgeblähte Kommunikation rund um Elektromobilität in Deutschland symbolisieren soll. In dem jetzt veröffentlichen Spot lässt Opel zusammen mit seiner Agentur Velocity McCann die Blase platzen und enthüllt den neuen Corsa-e, der für nachhaltigen Fahrspaß stehen soll.


Bereits vor dem Start der IAA hat Opel die Spannung für den Launch mit einer Social-Media-Kampagne aufgebaut. Dabei sind über einen Zeitraum von zwei Wochen 15 reichweitenstarke Influencer aus Deutschland durch ganz Europa gefahren, um mit Hilfe ihrer stärksten Formate und in ihrer Sprache die E-Mobilität zu thematisieren. Bei der gestrigen Eröffnung des Opel-Standes auf der IAA lüftete Konzernchef Michael Lohscheller zusammen mit Testimonial Jürgen Klopp das Geheimnis um den Absender der Teaser-Kampagne. In den kommenden Wochen und Monaten sollen weitere Kampagnenmaßnahmen im TV sowie in den Digitalkanälen folgen.

"Mit dieser außergewöhnlichen Social Media- und Influencer-Kampagne macht Opel deutlich, dass die E-Mobilität ein neues, frisches Denken erfordert – und damit eine neuartige Ansprache gerade auch an junge Zielgruppen", sagt Christina Herzog, Marketingchefin von Opel Deutschland. "Zugleich zeigt die Kampagne: Elektromobilität ist spannend, macht neugierig und vor allem viel Spaß – und das bei Null-Emissionen im Fahrbetrieb." Jens Eberth, Managing Director bei der Opel-Agentur Velocity McCann, ergänzt: "Mit der Ansprache einer jungen Zielgruppe beschreiten wir einen für die Kategorie eher ungewöhnlichen Weg. Wir besetzen dort schon früh das Thema Elektromobilität, um diese Fahrzeuge aus ihrem Nischendasein zu befreien und das Markenbewusstsein schon bei den Unter-20-jährigen zu schärfen." Und das offenbar mit erstem Erfolg: Bereits in der nicht gebrandeten Teaserphase hat das Social-Media-Team von MRM//McCANN knapp 40 Millionen Impressions generiert.


Bei MRM/McCann arbeiteten Sebastian Perschke (VP Client Service), Steffen Pferr (Consultant Social Media), Philipp Franz, Lisa Kläver, Felix Tokoff (Community Management), Alison Segar (Chief Strategy Officer), Deborah Schaper (Strategie), Jan-David Winter, Dominik Gerhards (Social Media Kreation), Ljuba Natsikos (Management Supervisor), Dushan Drakalski, Frances Draskau, Belen Russomano und Sascha Dudic (Kreation Film) an der Kampagne. Produziert wurde der Spot von Markenfilm, Regie führte The Queentt
stats