Charmanter Megaköter

Warum Skoda mit einem Riesenhund durch die Straßen zieht

Mit dem Spot bewirbt Skoda seine Gurte extra für Hunde
© Youtube / Skoda
Mit dem Spot bewirbt Skoda seine Gurte extra für Hunde
Bei diesem Anblick haut's den Radfahrer aus dem Sattel: Mit einem überdimensionierten zotteligen Hund bewirbt Skoda Frankreich ein besonderes Feature für seine Autos. Die Kreation des charmant-witzigen Videos stammt von der Pariser Agentur Rosapark.
Bei so einem knuddeligen Riesenköter nimmt auch alles andere eine andere Dimension an: das Loch, das der Vierbeiner im Garten buddelt, oder die Menge an Regentropfen, die sich der Hund nach dem Regenspaziergang abschüttelt. Die Couch macht nach nur wenigen Sekunden die Grätsche. So ein tonnenschwerer Hund kann viel kaputt machen. Und jetzt stelle ihn dir im Auto vor, fordert die Stimme aus dem Off auf. Bei einem Unfall mit bereits 50 km/h mutiere der Fellfreund so zu einem Ein-Tonnen-Geschoss.


Am Ende des rund einminütigen Clips ist Fiffi dann zum Glück wieder auf Normalgröße geschrumpft - dank des Hundegurtes, den Skoda für seine verschiedenen Modelle als Feature anbietet. "98 Prozent der Hundebesitzer sichern ihren Hund während der Autofahrt nicht", sagt Agentur-Manager Sacha Lacroix über die Idee hinter der Kampagne.

Die VW-Tochter Skoda setzt das Video ausschließlich online ein. Unter dem Hashtag #DougTheDog ruft der Autobauer auf Twitter Nutzer dazu auf, Fotos von ihren Hunden hochzuladen. Auch auf Facebook, Instagram, Youtube und Linkedin streut Skoda den Auftritt. 


Skoda Frankreich und Rosapark arbeiten schon länger zusammen. Von der Pariser Agentur stammen beispielsweise auch die Kreationen "Ugly in the 90s", "Station with a view" und "Mission to Mars", mit der der Autobauer Anfang 2018 die Mars-Mission von Tesla auf die Schippe genommen hatte. jeb
stats