Weihnachts-Stunt

Wieso Microsoft Apple ein Friedensständchen singt

Microsoft hat Apple-Store-Mitarbeitern in der Fifth Avenue in New York ein ganz besonderes Ständchen gebracht
© Screenshot Youtube
Microsoft hat Apple-Store-Mitarbeitern in der Fifth Avenue in New York ein ganz besonderes Ständchen gebracht
Dass sich auch in der Werbung zu Weihnachten alles um Nächstenliebe und das friedfertige Miteinander dreht, beweisen große Marken mit ihren emotionalen Auftritten derzeit beinahe im Stundentakt. Microsoft geht jetzt sogar einen Schritt weiter und begräbt zum Fest das Kriegsbeil mit Konkurrent Apple - mit einem Weihnachtsständchen vor einem Apple Store in New York.
Ein knapp zweiminütiger Casefilm dokumentiert den gelungenen Marketingstunt, der von der Agentur M:United/McCann konzipiert wurde: Gemeinsam mit einem New Yorker Jugendchor haben sich mehrere Microsoft-Mitarbeiter aus den USA auf den Weg gemacht und sind vom neu eröffneten Flagshipstore der Marke in der Fifth Avenue die rund 500 Meter zum Apple Store in der gleichen Straße marschiert. Dort angekommen intonierten sie "Let There Be Peace On Earth" von Jill Jackson Miller. Und von dem astrein vorgetragenen Ständchen waren nicht nur die zahlreichen Passanten angetan, sondern auch die nach und nach hinzustoßenden Apple-Store-Mitarbeiter. Die simple Botschaft am Ende des Clips: "Spread Harmony". Sympathischer kann man ein Friedensangebot kaum vortragen.


Das Schöne an dem überraschenden Auftritt ist, dass Microsoft - wie viele der Marken, die zuletzt ihre Festtagskampagnen starteten - auf einen direkten Produktbezug verzichtet und stattdessen weihnachtliche Werte in den Mittelpunkt rückt. Denn darauf kommt es in turbulenten Zeiten wie diesen mehr denn je an.

Dennoch dürfte der Waffenstillstand zwischen den beiden Software-Größen nicht lange vorhalten. Schließlich hat es sich Microsoft in den vergangenen Jahren zur Aufgabe gemacht, die Vorzüge seiner Produkte mithilfe des Stilmittels der vergleichenden Werbung zu verdeutlichen - und griff dabei immer wieder Apple und Sprachassistentin Siri an.


Bei M:United/McCann zeichnen David Banta, Lew Willig (Executive Creative Directors), Roberto Baibich (Creative Director Art), David Cliff (Director of Creative Technology), Nickie Thongton (Art Director), Brett Barnett (Copywriter), Chauncey Hollingsworth (Senior Copywriter), Elina Rudkovskaya, Scott Barrows (Junior Copywriter) und Joo Kong (Junior Art Director) verantwortlich. Produziert wurde der Film von Tool of North America unter der Regie von Erich Joiner. Die Musik wurde arrangiert von Joel Simon Music. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats