Viral-Spot

Warum Cristiano Ronaldo nicht einfach abwarten und Tee trinken darf

   Artikel anhören
Begehrtes Foto-Objekt: Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo
© ROC Live Life Loud / Screenshot Youtube
Begehrtes Foto-Objekt: Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo
Auf dem Fußballplatz gelingt Cristiano Ronaldo so gut wie alles. Abseits des grünen Rasens jedoch kann es für den Superstar von Real Madrid schon zur schier unlösbaren Aufgabe werden, eine Tasse Tee zu leeren. Warum, zeigt ein Video von Ronaldos eigener Kopfhörer-Marke ROC Live Life Loud.
Zugegeben, der Titel des Videos ("CRISTIANO RONALDO was just going out for tea and this happened ...") klingt etwas reißerisch. Was dann kommt, ist allerdings durchaus sehenswert. Ronaldo besucht ein Straßencafé und bestellt eine Tasse Tee. In diesem Moment startet ein Counter: Auf der linken Seite des Bildschirms poppt jedes Mal, wenn der 31-Jährige einen Schluck nimmt, eine Teetasse auf. Auf der rechten Seite werden die Fotos gezählt, die Ronaldo mit begeisterten Fans machen muss. Welche Seite am Ende wohl voller ist? Man ahnt es.


Während Ronaldo den Trubel um seine Person mit einer erstaunlichen Lässigkeit erträgt, hat er die ganze Zeit einen ROC-Kopfhörer um den Hals. Die Marke hatte der Portugiese im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Hersteller Monster Cable Products gelauncht. Insofern ist es verständlich, dass Ronaldo die Fan-Belagerung gelassen hinnimmt und dabei auch noch stets sympathisch bleibt. Denn immerhin will er in dem Clip ja auch sein Produkt promoten.

Letztendlich geht es in dem Video aber in erster Linie um ihn selbst, den dreifachen Weltfußballer des Jahres. "Die Leute fragen sich bestimmt, ob ich immer so nett bin", sagt er mit spitzbübischem Lachen zu seiner Begleitung. Zwischendurch findet noch seine eigene Parfümmarke Erwähnung und am Ende des Videos darf er sich ob der Verehrung durch die Fans sehr demütig geben und sagen: "Es ist gut dass die Leute meine Arbeit bewundern und mich mögen, wie ich bin." Keine Frage: Der Mann versteht etwas von Selbstinszenierung. Dass inzwischen mehr als 1 Million Youtube-Views für das Video zu Buche stehen zeigt, dass die Rechnung offenbar aufgeht.

Bereits zum Start der Marke hatte Ronaldo einen Viral-Clip gedreht - und der funktionierte ebenfalls phänomenal gut: Als bärtiger Schmerbauch verkleidet zog er durch die Innenstadt von Madrid und überraschte die Passanten mit seinem Können am Ball. Auf Youtube kommt das Video bis heute auf sagenhafte 14 Millionen Views. ire
stats