Royal Wedding im Möbelhaus Ikea bringt seinen eigenen Prinz Harry unter die Haube

Freitag, 18. Mai 2018
Ikea gab heiratswilligen Männern und Frauen die Chance, spontan "Prinz Harry" zu heiraten
Ikea gab heiratswilligen Männern und Frauen die Chance, spontan "Prinz Harry" zu heiraten
© Ikea

Sieben Jahre ist es her, dass der englische Thronfolger Prinz William und seine Kate sich in der Westminster Abbey das Ja-Wort gaben. Morgen schlüpft nun Williams kleiner Bruder Harry unter die Haube. Doch nicht nur in London läuten die Hochzeitsglocken: In einem Ikea-Möbelhaus in Hamburg-Altona wurde Prinz Harry bereits gestern getraut. Doch zugegeben: Mit dem menschlichen Orginal hatte der Harry bei Ikea nur den Namen und die noble Blässe gemeinsam.
"Nicht nur Meghan Markle verdient einen Harry": Das dachten sich Thjnk und Ikea und boten heiratswütigen Kunden prompt eine Möglichkeit, ihren ganz eigenen Harry zu heiraten. Die Location stimmte schon einmal: Zwar gab es keine Kapelle, dafür aber Gäste, Altar, Moderator, Musik, passende Accessoires, Kutsche und - ganz wichtig - Dekoration. Mit dieser will Ikea nämlich beweisen, dass jeder Ort zur Hochzeitslocation werden kann. Selbst ein Möbelhaus. Die Bräute und Bräutigame zeigten sich davon überzeugt und gaben ihrem Harry - einem weißen Stuhl - in trauter Atmosphäre das Ja-Wort. Den Stuhl durften die Besucher anschließend kostenlos mitnehmen, quasi als Mitgift zur Hochzeit. Die Aktion im Altonaer Einrichtungshaus ist mit der aktuellen Ikea-Kampagne "Mit Deko ist geiler" und dem TV-Spot "Rede" verknüpft, in dem sich ebenfalls alles ums Heiraten dreht und Protagonistin Smilla ein schwedisches Loblied auf die Dekoration hält. Bis zur echten Royal Wedding am 19. Mai finden ähnliche Events in kleinerem Rahmen in anderen Ikea-Filialen statt.
Ikea Smilla
© Ikea

Mehr zum Thema

Fräulein Smillas Gespür für Fettnäpfchen So feiert Ikea seine "geile Deko"

"Wir bei Ikea finden, dass jeder das Recht auf seinen Harry und eine Traumhochzeit hat – schön, dass wir dieses Gefühl mit unseren Produkten im Rahmen von 'Marry Harry' spielerisch anbieten können.", so Tobias Vogler, External Communication Manager, Ikea Deutschland.

"Unsere aktuelle Deko-Kampagne mit dem Aufhänger 'Hochzeit', ein Ikea-Produkt namens 'Harry' und die royale Hochzeit – diese Kombination ist natürlich eine Einladung für freudvolle, besondere Kommunikation und macht den Besuch zu einem echten Ikea-Moment", so Hendrik Heine, Geschäftsführer Thjnk Berlin.

Neben Thjnk arbeitete Ikea für die Aktion mit der Eventagentur Initalwerk zusammen, die die Hochzeit im Hamburger Einrichtungshaus realisierte. Die Produktionsfirmen CFS und Pictima filmten und dokumentierten die Stuhl-Trauungen.

Nun wird die Aktion in den digitalen Kanälen von Ikea auf Facebook und Instagram unter dem Hashtag #MarryHarry verlängert. Diese Aufgabe übernimmt Publicis.Sapient. Es kommen nicht nur reguläre Posts, sondern auch lokale Facebook Ads sowie Instagram- und Facebook-Stories zum Einsatz. GGH Mullen Lowe verbreitet #MarryHarry in weiteren digitalen Kanälen, zum Beispiel in einem Newsletter und lokal ausgesteuerten Teasern. bre
HORIZONT Newsletter Newsline

täglich um 17 Uhr: die wichtigsten News. Insights. Inspirationen.

 


Meist gelesen
stats