Publicis Kampagne

Wie Heineken zum Champions-League-Finale alle Fußballklischees überwindet

Heineken schickt die Mädels nur vermeintlich zur Erholung ins Spa
Screenshot Youtube/Heineken
Heineken schickt die Mädels nur vermeintlich zur Erholung ins Spa
Achtung, #Aufschrei-Gefahr: Brasiliens Männer lieben Fußball und Bier, ihre Frauen Mode und Wellness. Mit diesen Klischees spielten Heineken und die Agentur Publicis bei ihrer diesjährigen Kampagne zum Champions-League-Finale, das vor knapp zwei Wochen in Mailand über die Bühne ging. Die Marke verschaffte drei Brasilianern die vermeintlich perfekte Ausrede, um das Spiel zu verfolgen - drehte den Spieß aber um.
Sao Paulo, eine Woche vor dem Showdown zwischen Atletico und Real Madrid, Pärchenabend in einem netten Restaurant: Anstelle der normalen Speisekarte bekommen die Herren der Schöpfung die schriftliche Aufgabe, ihren Begleiterinnen einen Wellness-Gutschein zu schenken, um selbst für die Heineken-Party zum Champions-League-Finale frei zu sein. Umständlich erklären die Männer, warum die Damen die vier Tage im Spa verdient haben und wie viel Aufwand sie in die Recherche für das perfekte Geschenk stecken mussten. Und es klappt, die Frauen springen darauf an.

Doch dann kommt alles anders: Anstatt ihren Freunden Liebesgrüße aus dem Wellness-Urlaub zu schicken, befinden sich die drei Damen tatsächlich im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion - während die Herren in Brasilien gemeinsam auf der Heineken-Couch sitzen. Die Gesichter der drei Zurückgelassenen: unbezahlbar. Und ein herrlich überraschender Dreh, der die klischeebehaftete Fußballwelt einmal auf den Kopf stellt. Nicht ohne am Ende allen Beteiligten ein Happy-End zu verschaffen. Produziert hat den Film Hungry Man unter der Regie von Caio Rubini und Fabio Pinheiro. Es verwundert jedoch ein wenig, dass Heineken sich mit der Veröffentlichung des Spots bis wenige Tage vor EM-Start Zeit gelassen hat - wo das Champions-League-Finale doch schon fast zwei Wochen zurückliegt. Auch die brasilianischen Männer haben bereits wieder einen anderen Fokus, spielt ihre Auswahl derzeit doch bei der Copa América in den USA um den Einzug ins Viertelfinale. Heineken schafft es so aber zumindest kurzfristig, die Marke noch einmal mit Fußball-Bezug aufzuladen - offizieller EM-Sponsor ist nämlich der Konkurrent Carlsberg. fam



stats