Prank-Spot für "Wayward Pines"

Fox und der unerwartete Schrecken im Kino

Ganz schön verschreckt: das Kino-Publikum, das "Opfer" des Pranks von Fox wurde
© Screenshot
Ganz schön verschreckt: das Kino-Publikum, das "Opfer" des Pranks von Fox wurde
Die ohnehin spärliche Beleuchtung beginnt zu flackern, die Bilder auf der Leinwand sind gruselig, die Ausgangstüren verschlossen - so stellte sich die beklemmende Situation für mehrere Dutzend Kinobesucher dar, die ohne ihr Wissen zu den Protagonisten eines Viralspots für den TV-Sender Fox wurden. Mit dem Prank bewirbt das Unternehmen die neue Mystery-Serie "Wayward Pines".
Wie der fast vierminütige Casefilm dokumentiert, ahnen die Zuschauer in dem Kinosaal während des Werbeblocks kurz vor Filmstart zunächst nichts. Doch auf einmal gibt es Bild-, Ton- und Lichtstörungen, sichtlich macht sich Unbehagen breit. Als ein Besucher den Raum verlassen will, ertönt eine Stimme: "Versuche niemals zu fliehen!". Dann klingeln mehrere Handys. Der Aufruf über die Lautsprecher: "Geh immer ans Telefon!". Erst danach werden die überraschten Kinogäste von einem Fox-Team aufgeklärt und als Entschädigung gab es Popcorn umsonst.


"Entertainment erlebbar machen, das ist Marketing bei Fox. Der Seriensender zieht in diesem Fall nicht nur die Zuschauer am Fernseher oder an mobilen Endgeräten in seinen Bann, sondern auch Kinobesucher", sagt Karin Zipperling, Marketing Director bei Fox. "Mit dieser ungewöhnlichen Aktion gehen wir als Ergänzung zu unseren klassischen Marketingmaßnahmen auf beziehungsweise vor die große Leinwand."

Mit dem effektvoll inszenierten und gut geplanten Stunt (Kreation: inhouse) trommelt Fox für die am 14. Mai gestartete Serie "Wayward Pines". Darin dreht sich alles um einen Secret-Service-Agenten (gespielt von Matt Dillon), der in der abgelegenen Kleinstadt Wayward Pines nach zwei vermissten Bundesagenten suchen soll - und irgendwann selbst nicht mehr aus der mysteriösen Stadt entkommen kann. Die Weltpremiere fand am 14. Mai zeitgleich auf den Fox-Sendern in 125 Ländern statt - laut Fox das weltweit größte zeitgleiche Debüt in der Geschichte der TV-Serien.


Die von FX Productions produzierte Serie basiert auf dem Roman "Pines" von Blake Crouch. Regisseur ist M. Night Shyamalan ("The Sixth Sense", "Signs"). Die Produktion des Prank-Videos kommt von Benjamin Klopp Motion & Design in München. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats