Mutual Rescue

Die todtraurige Geschichte eines krebskranken Mädchens und seiner Katze

   Artikel anhören
Mutual Rescue erzählt die Geschichte eines todkranken Mädchens und ihrer Katze
© Screenshot Youtube
Mutual Rescue erzählt die Geschichte eines todkranken Mädchens und ihrer Katze
Mit dem zu Tränen rührenden Kurzfilm "Eric & Peety" sorgte die Tierheim-Initiative Mutual Rescue vor rund einem Jahr für Aufsehen. Jetzt legt die verantwortliche Kreativagentur Advocate Creative mit einem weiteren Film der laufenden Kampagne nach - und auch "Kylie & Liza", der von einem todkranken Mädchen und ihrer Katze erzählt, ist ein echter Herzensbrecher.
Dabei folgt der neue Sechsminüter dem gleichen Muster wie "Eric & Peety" und erzählt - auch mithilfe von illustrierten Sequenzen - aus der Sicht der Eltern die Geschichte ihrer Tochter Kylie, die unheilbar an Knochenkrebs erkrankt und sich nichts mehr wünscht als ein Katzenbaby. Und so adoptieren die Eltern schließlich Liza, die die letzten Monaten im Leben der 12-jährigen Kylie besonders macht und der Familie bis heute Trost spendet. Mit den "Mutual Rescue Stories" will Humane Society Silicon Valley nicht nur auf das Schicksal von Katzen und Hunden in Tierheimen aufmerksam machen. Vor allem geht es den Verantwortlichen darum, zu zeigen, welchen positiven Einfluss die Tiere auch auf das Leben der Menschen ausüben können. Und dazu sind bewegende Geschichten wie die von Kylie und Liza aus dem echten Leben geeigneter als jeder klassische Werbespot. tt
Themen
stats