Mars

Wieso BBDO eine 21 Jahre alte M&M's-Weihnachtskampagne fortsetzt

Nach 21 Jahren Pause setzt Mars seine M&M's-Kampagne fort
© Mars
Nach 21 Jahren Pause setzt Mars seine M&M's-Kampagne fort
Mehr als zwei Dekaden ist es her, dass die Mars-Marke M&M's den Weihnachtsmann in der Werbung hat ohnmächtig werden lassen - der Anblick der beiden runden Markenbotschafter war für Santa Claus zu viel. Seitdem lief der Spot weltweit in der Weihnachtszeit rauf und runter, doch in diesem Jahr verabschieden sich Mars und die verantwortliche Agenturgruppe BBDO von ihrem Dauerbrenner - und zeigen stattdessen die Fortsetzung des inzwischen 21 Jahren alten Commercials.
In dem 15-sekündigen Spot aus dem Jahr 1996 - damals kreiert von BBDO und hierzulande letztmals 2012 im Einsatz - schleichen "Red" und "Yellow" ins Wohnzimmer, wo sie den Weihnachtsmann bei der Arbeit ertappen. Über die Existenz des jeweils anderen sind beide Parteien so erstaunt, dass sowohl der Mann in Rot als auch M&M "Red" in Ohnmacht fallen. Übrig bleibt nur der gelbe Markenbotschafter. Genau an dieser Stelle setzt der neue Spot an: "Yellow" macht sich an die Aufgabe, das Weihnachtsfest zu retten und übernimmt kurzerhand das große Geschenkeverteilen - mäßig erfolgreich, aber mit überraschendem Ende.
Die Kreation des Sequels kommt von CLM BBDO in Frankreich, Unterstützung lieferte BBDO New York. "Wie mit jeder Fortsetzung spielen wir mit der Nostalgie und dem Humor unserer ursprünglichen Weihnachtskampagne", zitiert das US-Magazin "Adweek" Allison Miazga-Bedick, Brand Director M&M's bei Mars. Hinzu komme zudem eine Portion Emotion, um so eine neue Generation an Fans zu erreichen. Zu sehen ist der Spot weltweit in 13 Märkten, Deutschland gehört bislang nicht dazu. Produziert hat das Commercial die französische Firma La Pac unter Regie von Reynald Gresset. fam


stats