Langenscheidt

So will Grey das Vokabeln pauken revolutionieren

   Artikel anhören
Werbeversprechen: 700 neue Worte pro Tag lernen
© Grey
Werbeversprechen: 700 neue Worte pro Tag lernen
Stundenlang am Schreibtisch sitzen und Vokabeln pauken - da wird das Sitzfleisch ganz schön strapaziert. Sprachen lernen geht aber auch ganz leicht. So, dass man es eigentlich gar nicht mitbekommt, quasi im Unterbewusstsein. Ein neues Wort in gerade einmal 0,5 Sekunden lautet das Versprechen von Langenscheidt und der Düsseldorfer Agentur Grey.
0,5 Sekunden groß ist laut den Machern nämlich genau das Zeitfenster, das gemeinhin ein Internetbrowser benötigt, um eine neue Seite zu öffnen. Zeit, die man für Sinnvolles nutzen kann, so die geniale Idee der Agentur um Kreativchef Fabian Kirner. Das Ergebnis ihrer Arbeit für den Münchner Traditionsverlag ist ein spezielles Sprachlern-Tool, das auf einem Browser Plug-in basiert.

Diese Software-Erweiterung nutzt den angesprochenen Moment, um eine Vokabel plus Übersetzung einzublenden. Das Versprechen von Grey: Auch wenn der User dies bewusst kaum wahrnimmt, präge sich das Wort über das Unterbewusstsein ins Gedächtnis ein. Bei im Schnitt 90 Klicks, die junge Leute heute pro Stunde tätigen, bedeute das rund 700 neue Worte pro Tag, rechnen Langenscheidt und Grey vor.

Den neuen Vokabeltrainer gibt es für mehrere Sprachen
© Grey
Den neuen Vokabeltrainer gibt es für mehrere Sprachen
Nutzer können das Tool ihren eigenen Bedürftnissen anpassen und zwischen verschiedenen Schwierigkeits-Leveln, Sprachen und Themen wählen. Abhängig von der besuchten Website könne der entwickelte Algorithmus themenbezogenen Begriffe erkennen und dementsprechendes Vokabular beispielsweise aus Sport oder Politik auswählen.

Mit der cleveren Aktion "Subliminal Learning" lehnt sich der Traditionsverlag gegen die starke Internetkonkurrenz auf, die Langenscheidt durch kostengünstige E-Learning-Programme das Leben schwer macht. 2015 musste das Münchner Unternehmen ein Drittel seiner Belegschaft entlassen. Zuletzt meldete Langenscheidt wieder einen "stabilen" Umsatz, vor allem dank der Segmente Deutsch als Fremdsprache und Wörterbücher für Flüchtlinge und Helfer.

Auf Agenturseite verantworten neben Kirner die beiden Kreativdirektoren Alexandros Antoniadis und Martin Venn sowie Yves Harmgart und Alper Yazar (Art Direktion) und Copywriter Daniel Ridderskamp den Auftritt. Zusammengearbeitet hat Grey dafür mit den Produktionshäusern Hogarth Worldwide und Stofff, beide ebenfalls Düsseldorf.

Hier kann man das Plug-in für Chrome herunterladen. Für andere Browser ist das Angebot bislang nicht verfügbar. jeb
stats