Influencer Recruiting

Wie die Polizei Berlin Youtuber Aaron Troschke einspannt

   Artikel anhören
Bei seinem Praktikum lernte Troschke etwa den korrekten Umgang mit Handschellen
© Aaron Troschke
Bei seinem Praktikum lernte Troschke etwa den korrekten Umgang mit Handschellen
Die Berliner Polizei ist für ihre freche Schnauze in sozialen Medien und in der Werbung bekannt. Nun beweisen die Ordnungshüter einmal mehr, dass sie sich am Puls der Zeit bewegen: Für eine Recruiting-Kampagne setzt die Polizei Berlin auf Influencer Marketing und hat sich mit Youtuber Aaron Troschke zusammengetan.
Der 28-jährige Tausendsassa, der sich bereits als Backshop-Betreiber, Radiomoderator und als Kandidat bei "Wer wird Millionär" und "Promi Big Brother" ausprobierte, schlüpfte für einen Tag in die Rolle eines Polizistenschülers und absolvierte einige Lektionen der Ausbildung, wie etwa das korrekte Anlegen von Handschellen. Am Ende des Clips, der ein Teil von Troschkes Reihe "Ein Aaron für alle Fälle" ist, zieht er ein Fazit und verweist auf die Karriere-Seite der Polizei Berlin. Troschke hat das Video auf seinem Youtube-Kanal, wo er mehr als 800.000 Abonnenten hat, veröffentlicht und die Kampagne auf sein Instagram-Profil verlängert.
Nun ist Troschke nicht nur Youtuber, sondern auch Agenturgründer. 2014 rief er gemeinsam mit Christian Chyzyk und Philipp John die Agentur Reachhero ins Leben - die sich natürlich auf Influencer-Kampagnen spezialisiert hat. Dort ist Troschke nach wie Gesellschafter, im Impressum steht er überdies als "Medienexperte". Reachhero ist denn auch für die Umsetzung der Polizei-Kampagne verantwortlich.


Mit der Resonanz zeigen sich die Berliner zufrieden: Bereits in den ersten 24 Stunden erzielte die Kampagne rund 521.000 Kontakte und über 34.000 Reaktionen - die große Mehrzahl davon positiv. Damit schaffte es das Video bereits am ersten Tag in die Top 3 der Youtube-Trends. Nach Angaben von Reachhero handelt es sich bei Troschkes Kooperation mit der Polizei Berlin nicht um eine bezahlte Partnerschaft. Vielmehr erhalte die Agentur mit der Kampagne die Möglichkeit, die "Geheimwaffe Influencer Recruiting" vorzuführen, sagt Senior Sales Manager Valeri Biljuk: "Keine Maßnahme ermöglicht einem Unternehmen so schnell und einfach mit den Bewerbern von morgen in Kontakt zu treten." ire
stats