BMW-M2-Launchkampagne

Fünf Sportwagen, ein Supermodel und das rasanteste Hütchenspiel der Welt

Das 20-jährige Model Gigi Hadid ist die Protagonistin in dem etwas anderen Hütchenspiel von BMW
© BMW
Das 20-jährige Model Gigi Hadid ist die Protagonistin in dem etwas anderen Hütchenspiel von BMW
365 PS bringt der neue BMW M2 auf die Straße. So viel Power unter der Haube will natürlich auch in der Werbung spannend und relevant inszeniert sein. Die beiden BMW-Stammagenturen Serviceplan und KBS setzen das in der interaktiven Launchkampagne für das Modell jetzt auf großartige Weise um - mithilfe von Victoria's-Secret-Model Gigi Hadid und dem wohl rasantesten Hütchenspiel aller Zeiten.
Im Mittelpunkt der globalen Kampagne steht ein 45-sekündiger Launchfilm, in dem die 20-jährige Hadid in der Wüste von Nevada in einen von insgesamt fünf bereitstehenden BMW M2 steigt. Gleich zu Beginn stellt der Erzähler die entscheidende und bewusst doppeldeutige Frage an den Zuseher: "Können Sie Ihre Augen auf Gigi behalten?" Dann setzen sich die fünf Fahrzeuge in Bewegung und ändern immer wieder blitzschnell ihre Formation. Die wechselnde Kameraführung sorgt dafür, dass der Betrachter am Ende nur raten kann, in welchem Auto das Supermodel sitzt.


Und genau auf dieses Ratespiel kommt es BMW an: Denn am Ende des Spots wird der Online-Nutzer auf die Microsite EyesOnGigi.com geführt, auf der er - auch mithilfe eines zusätzlichen 360-Grad-Videos - das Fahrzeug auswählen kann, von dem er glaubt, Hadid habe darin gesessen. Mit etwas Glück können User dann verschiedene Preise gewinnen, in Deutschland beispielsweise ein BMW-M-Snow-Drift-Training im österreichischen Sölden.

Bei der Verbreitung des Auftritts, der zwar auch im TV gespielt, vor allem aber auf die Digital-, Mobile- und Social-Media-Kanäle abzielt, verlässt sich der Autobauer auf die Reichweite, die sein prominentes Testimonial auf Facebook, Instagram und Co. aufweist. Hadid selbst nutzt vor allem ihr Facebook-Profil dazu, um aufmerksamkeitsstark für die BMW-Kampagne zu trommeln. "Wir sind sehr glücklich darüber, dass wir Gigi für die Kampagne gewinnen konnten, weil ihre umwerfende Schönheit perfekt zu unserem M2 passt", sagt Michael Jobst, National Marketing Manager bei BMW Nordamerika. "Durch ihre globale Präsenz gerade in den sozialen Medien passt sie perfekt zur digitalen Ausrichtung der Kampagne."
Der Kampagnenfilm führt die Nutzer auf die Microsite EyesOnGigi.com
© BMW
Der Kampagnenfilm führt die Nutzer auf die Microsite EyesOnGigi.com
Der Einsatz des jungen Models zeigt auch, dass es dem Münchner Hersteller mit "Eyes on Gigi" weniger um den Abverkauf der Sportkarosse geht, die ab 57.000 Euro zu haben ist, sondern vielmehr um ein Herantasten an die junge Zielgruppe. Die ist zwar wenig zahlungskräftig. Doch im digitalen Zeitalter geht es für Marken immer mehr auch darum, langfristig Sympathiewerte bei den Käufern von morgen aufzubauen. Eine "Lovebrand" zu werden, so wie es Tesla in den sozialen Netzwerken ist, muss schließlich auch das Ziel einer traditionellen Automarke wie BMW sein.


Um die Kampagne zu realisieren, hat BMW auch hinter der Kamera auf den Starfaktor gesetzt: Regie bei dem Hauptfilm führte Marc Forster, der bereits Mega-Blockbuster wie "James Bond: Ein Quantom Trost" und "Monster's Ball" verantwortete. Kameramann ist Mauro Fiore, der mit "Avatar" einen Oscar gewann.



Auf Seiten von Serviceplan haben Alexander Schill (Chief Creative Officer), Michael Wilk (Creative Director Art), Kolja Danquah (Creative Director Copy), Sanaz Shaafy (Art Director) sowie Angeliki Karnoupaki (Senior Copywriter) an der Entwicklung der Kampagne mitgewirkt. Bei KBS zeichnen Jonathan Mackler, Dan Kelleher (Co-Chief Creative Officers), Paul Renner (Executive Creative Director), Nigel Gross (Senior Art Director) und Ben Cascella (Senior Copywriter) verantwortlich. Die Produktion des Films übernahm Tool of North America. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats