Coca-Cola

Wie ein Youtuber "Share a Coke" zur süßen Familiengeschichte macht

   Artikel anhören
Mit "Share a coke" zum Familienglück
© "The Pat and Dre Show"/Youtube
Mit "Share a coke" zum Familienglück
Die meisten Eltern bemühen sich, Nachwuchs in der Familie auf eine möglichst süße Art anzukündigen. Patrick and Whitney McGillicuddy haben sogar eine Diät-Coke-süße Möglichkeit gefunden, ihre Schwangerschaft bekanntzugeben. Patrick, der zugleich Mitgründer der Youtube-Show "The Pat and Dre Show" ist, produzierte mit seiner Frau ein Video, das die Coca-Cola-Kampagne "Share a Coke with" völlig neu interpretiert und so manchen Werbeverantwortlichen zutiefst neidisch gemacht haben dürfte.
Die Grundprämisse des Films, der in seiner ersten Woche auf Youtube von 2,9 Millionen Usern gesehen wurde, ist zwar einfach aber effektiv. Im Video verleihen die Dosen ihrem Trinker auch stets die Stimme der Person, deren Name auf der Verpackung steht. Zuerst begnügen sich die McGillicuddys damit, ihre eigenen Stimmen zu tauschen. Doch dann sind Hollywood-Promis wie Morgan Freeman, Arnold Schwarzenegger und Cristopher Walken an der Reihe. Der große Twist kommt zum Schluss, als sie zu ihrer eigenen Überraschung ihre Original-Stimmen wiederhaben. Die Lösung: Sie haben Dosen mit der Aufschrift "Mom" and "Dad" getrunken.

Das letzte Detail beruht sogar auf einer wahren Begebenheit, wie Videoblogger Patrick der "Huffington Post" verriet. Er hatte nach der ersten Ultraschall-Untersuchung seiner Frau auf dem Weg zur Arbeit eine Dose Cola getrunken und darauf die Aufschrift "Dad" entdeckt. Das lieferte ihm die Inspiration für die Geschichte. McGillicuddy dementiert zudem, dass es bei dem Film eine Zusammenarbeit mit der Marke gegeben hätte. Tatsächlich hat Coca-Cola bisher darauf verzichtet, das Video - abgesehen von einem Verweis auf der Unternehmens-Website - in größerem Umfang auf den eigenen Kanälen zu promoten.

Das erscheint überraschend zurückhaltend und erinnert ein wenig an das Versagen der Marke, die große Popularität des Coke-Mentos-Experiment in der ersten Hälfte der Nuller-Jahre in der Kommunikation zu nutzen.

"Share a Coke with the McGillicuddys" sollte aber auch für andere Marken ein Beispiel für das besondere Potenzial sein, das die halbprofessionellen Videoblogger auf Plattformen wie Youtube im Marketing bieten. In der Vergangenheit galt es als unumstößliche Weisheit, dass dieser User Generated Content für große Marken zu riskant sei. Nun stellt sich immer öfter heraus, dass die Videobloggerszene ein Millionenpublikum erreicht und über eine bemerkenswerte Kreativität verfügt. cam
stats