Auftritt des Tages

Die Maschine, von der Katzen träumen

   Artikel anhören
Felix hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um seinem tierischen testimonial eine Freude zu bereiten
© Felix/Screenshot Youtube
Felix hat sich mächtig ins Zeug gelegt, um seinem tierischen testimonial eine Freude zu bereiten
Wie jeder weiß, ist das Internet ja eigentlich nur dazu da, um jede Menge Katzencontent zu verbreiten. Doch wie schafft man es, aus der Masse an Fotos und Videos wirklich hervorzustechen? Die Tierfuttermarke Felix und die Londoner Agentur JPMH haben einen Weg gefunden, indem sie eine Maschine entworfen haben, von der wohl jede Katze träumt: Sie blinkt, macht Musik und spendet Futter.
Die Apparatur transportiert über diverse ausgefuchste Fördermechanismen das Katzenfutter von A nach B - wobei sich B zu Füßen von Felix befindet, jener Katze, die schon in zahlreichen Spots der Marke von Nestlé Purina zu sehen war. Aber weder der süße Vierbeiner noch das beworbene Produkt, die Sorte Felix Sensations Crunchy Crumbles, sind der Star des Videos. Diese Rolle fällt eindeutig dem an ein Jahrmarktkarussel erinnernden Katzenfutter-Förderband zu.


Drei Monate hat es gedauert, bis das Bauwerk vollendet war, wie es im Making of zu der Kampagne heißt. Die Idee hinter all der Mühe: "Wir wollten einen Internet-Hit kreieren, der von vielen Menschen geteilt wird", sagt Richie Parsons, Executive Creative Director bei JPMH. Noch ist es bis dahin ein weiter Weg: Innerhalb einer Woche wurde das Video gut 147.000 Mal angeklickt. Mit der Schwestermarke Friskies hat Nestlé Purina allerdings schon einmal bewiesen, Viral-Hits kreieren zu können: Das Video "Dear Kitten" hat bereits 16 Millionen Klicks auf Youtube.

Eine andere Maßgabe haben die Macher aber definitiv erreicht: Der Spot sollte laut Parsons nicht wie Werbung rüberkommen. ire
stats