Android-Spot

Google rührt mit der Freundschaftsgeschichte von Stein, Papier und Schere

Stein, Papier und Schere halten zusammen
© Google/Screenshot Youtube
Stein, Papier und Schere halten zusammen
Stein, Papier und Schere sind im gleichnamigen Fingerspiel eigentlich Gegenspieler. In Googles neuem Android-Spot aus der Kampagne "Be together. Not the same" tun sich die drei jedoch zusammen - und trotzen so den Widrigkeiten des Teenager-Daseins. Für den Spot hat sich Google ein wenig bei einem Klassiker der Filmgeschichte bedient.
"St. Elmo's Fire" war im Jahr 1985 ein weltweiter Kinoerfolg und begründete die Karriere von Stars wie Demi Moore, Andie MacDowell und Rob Lowe. Der Film von Regisseur Joel Schumacher begleitet eine Gruppe Teenager beim Erwachsenwerden - was natürlich nicht ohne Reibungen abläuft. Es geht um Liebe, Leidenschaft, Karrierestreben, Drogen. Doch vor allem geht es darum, dass unterschiedliche Charaktere verschiedene Lebensentwürfe verfolgen - und dass es einem von seinem Umfeld nicht immer leicht gemacht wird, seinen Weg zu finden.


Genauso geht es auch im neuen von Droga 5 kreierten Android-Spot zu: Schere, Stein und Papier haben rein äußerlich nichts gemeinsam. Und doch halten sie zusammen - einfach aus dem Grund, weil sie alle ihre Probleme mit ihren Artgenossen haben. Wir sind verschieden, doch vereint sind wir stark, so dürfte die Botschaft des Spots wohl heißen. Dazu läuft im Hintergrund "St. Elmo's Fire" von John Parr. Der Titelsong zum Film schaffte es in den US-Billboard-Charts auf Platz 1 und ist noch heute ein gern im Radio gespielter Klassiker.
Eine ähnliche Geschichte erzählte Android schon vor einem Jahr in dem Spot "Friends Furever", der ungewöhnliche Tierpaare beim Spielen, Kuscheln und Balgen zeigt. Der Film avancierte zum meistgeteilten Werbevideo aller Zeiten. Dieses Künststück wird "Stein,Papier, Schere" wohl nicht gelingen - gegen die virale Wucht von Tierbabys dürfte kein Kraut gewachsen sein. ire
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats