Adidas

Warum der FC Bayern für ein Spiel in Trikots aus Ozeanmüll aufläuft

Xabi Alonso in dem Parley-Trikot, mit denen der FC Bayern am 10. Spieltag gegen die TSG 1899 Hoffenheim aufläuft
© Adidas
Xabi Alonso in dem Parley-Trikot, mit denen der FC Bayern am 10. Spieltag gegen die TSG 1899 Hoffenheim aufläuft
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll ist eines der größten Umweltprobleme unseres Planeten. Um auf die Missstände aufmerksam zu machen, haben sich Adidas, die Initiative Parley for the Oceans und die Agentur We Are Social London eine großartige Promotion-Aktion einfallen lassen - und lassen die Spieler des FC Bayern morgen in der Bundesliga in Trikots aus Ozeanmüll auflaufen.
Wie Adidas und der deutsche Rekordmeister in einer gemeinsamen Mitteilung schreiben, wurde das Trikot, dass die Bayern-Profis beim morgigen Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim tragen werden, zu 100 Prozent aus Plastikmüll hergestellt. Die Garne und Fasern wurden dabei aus den recycelten Abfällen gefertigt, die man zuvor an den Küsten der Malediven eingesammelt hat.
Bayern-Hauptsponsor Telekom verzichtet für die Aktion auf die übliche Sichtbarkeit des Logos
© Adidas
Bayern-Hauptsponsor Telekom verzichtet für die Aktion auf die übliche Sichtbarkeit des Logos
Das fertige Trikot unterscheidet sich auf den ersten Blick gar nicht so sehr vom eigentlichen Heimtrikot der Münchner, soll insgesamt aber doch "cleaner" aussehen. Im Kragen ist der Schriftzug "For the Oceans" zu sehen, zudem wurden die drei Adidas-Streifen sowie das Vereinslogo in einem laut Mitteilung umweltfreundlichen Verfahren ganz in Rot in das Jersey eingearbeitet. Und auch der Hauptsponsor Deutsche Telekom verzichtet zugunsten des einheitlichen Looks auf die gewohnte Sichtbarkeit seines Markenlogos.

"Ich bin an den Stränden Spaniens aufgewachsen. Daher bin ich besonders froh darüber, ein Trikot tragen zu dürfen, das zu 100 Prozent aus recyceltem Ozeanmüll hergestellt wurde", sagt Bayerns Mittelfeldspieler Xabi Alonso, der als Botschafter der Kampagne fungiert. "Das ist eine tolle Gelegenheit, darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es ist, die Weltmeere zu schützen."

Tatsächlich ist die Bühne, auf der die Kooperation präsentiert wird, bestens gewählt: Schließlich werden mehrere Millionen Menschen auf der ganzen Welt die Bundesligapartie der Bayern gegen Hoffenheim an den Fernsehbildschirmen verfolgen. Da überrascht es nicht, dass neben dem deutschen Meister mit Real Madrid ein Klub mit noch größerer Markenbekanntheit und Reichweite ebenfalls bei einem seiner kommenden Heimspiele in einem Parley-for-the-Oceans-Trikot auflaufen wird.
Parley for the Oceans hat sich zur Mission gemacht, das weltweite Bewusstsein über den Zustand der Ozeane zu schärfen und Projekte zum Schutz und Erhalt der Weltmeere umzusetzen. Als Mitgründer der Initiative unterstützt Adidas Parley for the Oceans bei der Aufklärungsarbeit und dem "Ocean Plastic Program" (siehe Video oben). tt
Mit der Promotion-Aktion wollen Adidas und der FC Bayern das "Ocean Plastic Program" von Parley bekannt machen
© Adidas
Mit der Promotion-Aktion wollen Adidas und der FC Bayern das "Ocean Plastic Program" von Parley bekannt machen



stats