30-Euro-Hostel statt Luxus-Suite

So selbstironisch wirbt Pop-Diva Mariah Carey für Hostelworld

   Artikel anhören
Das hat die Welt noch nicht gesehen: Pop-Diva Mariah Carey checkt in einem Hostel ein
© Hostelworld
Das hat die Welt noch nicht gesehen: Pop-Diva Mariah Carey checkt in einem Hostel ein
Sie ist vielleicht die letzte verbliebene echte Pop-Diva und berüchtigt für ihre Starallüren: Mariah Carey. Eine ganz besondere Beziehung hat die 48-Jährige seit jeher zu Luxushotels. Umso überraschender ist der jüngste Werbeauftritt der Sängerin. Denn Carey gibt sich nicht etwa für Gucci, Prada oder Louis Vuitton her - sondern für die Online-Hostel-Buchungsplattform Hostelworld.
Es ist nur eine von vielen sagenumwobenen Anekdoten aus dem Leben von Mariah Carey: Bevor die Popsängerin 2005 in das luxuriöse Baglioni Hotel in London eincheckte, nahm ihre Entourage die Unterkunft genaustens unter die Lupe - und das mitten in der Nacht. Die Diva selbst stieg erst aus ihrer Limousine aus, als das Hotelpersonal für sie einen von weißen Kerzen eingerahmten Roten Teppich ausrollte.


Ganz ähnlich verhält es sich in dem sehr amüsanten dreiminütigen Onlinefilm, den Hostelworld gemeinsam mit der Londoner Kreativagentur Lucky Generals entwickelt hat: Bei der Buchung eines vermeintlichen Luxushotels in Barcelona ist offenbar einiges schiefgelaufen - denn Carey und ihre Begleiter finden sich bei der Ankunft im Casa Gracia Hostel wieder. Doch der anfängliche Schock aufgrund der vermeintlich spartanischen Unterbringung verfliegt schnell, als die Sängerin ihr Privatzimmer mit makelloser Bettwäsche und komfortablem Badezimmer vorfindet. Und so ist schließlich alles bereitet für Careys großen Diva-Auftritt zu ihrem Megahit "Fantasy" - in der hauseigenen Bar gemeinsam mit Backpackern aus der ganzen Welt.

Der aufwendig produzierte Spot lebt von seiner sauberen Exekution und dem starken Cast - angeführt von Mariah Carey, die nicht nur unter Beweis stellt, dass sie eben doch über schauspielerisches Talent verfügt, sondern auch eine gesunde Portion Selbstironie an den Tag legt. Der Werbeauftritt dürfte ihr so jedenfalls einige unerwartete Sympathien einbringen - und positiv auf die Marke Hostelworld einzahlen. Mit der Digitalkampagne will Hostelworld zeigen, wie stark sich die Reiseindustrie in den vergangenen Jahren verändert hat und mit welchem Komfort man heutzutage auch für wenig Geld reisen kann: "Viele haben noch gar nicht mitbekommen, wie sehr sich Hostels in den letzten zehn Jahren gewandelt haben", sagt Marek Mossakowski, Global Head of Brand bei Hostelworld. "Inzwischen verfügen sie über sämtliche Einrichtungen, die man früher nur in teureren Unterkünften zur Verfügung hatte. Wir wollten eine echte Diva in einem Hostel unterbringen, um zu zeigen, dass sogar Leute mit den höchsten Ansprüchen die Vorzüge eines Hostels genießen können." Und eine größere Diva als Mariah Carey findet man im Jahr 2018 kaum noch.


Hostelworld ist bekannt dafür, dass es in gerne auf prominente Testimonials setzt, die einen umstrittenen Ruf in der Öffentlichkeit haben. So traten bereits Skandal-Schauspieler Charlie Sheen und Rapper 50 Cent in den Kampagnen des Online-Anbieters auf.

Produziert wurde der Film von Blink unter der Regie von Nick Ball. Die Postproduktion übernahmen Stitch und The Mill. Das Sound Design kommt von 750MPHtt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats