Weitere Regionalisierung

AAA künftig auch in Wetzlar

   Artikel anhören
Eine Stärke von Präsenzmessen: individuelle Fragen im direkten Gespräch erörtern und Innovationen live erleben.
© Untitled Exhibitions
Eine Stärke von Präsenzmessen: individuelle Fragen im direkten Gespräch erörtern und Innovationen live erleben.

Untitled Exhibitions, Stuttart, sagt seine für den 5. und 6. Mai 2021 in Hamburg und den 19.  und 20. Mai 2021 in Heilbronn geplanten All about Automation-Messen finden aufgrund der Corona-Pandemie ab. Auch wenn das regionale Messeformat weniger komplex ist, benötigt es für Besuchermarketingkampagnen und organisatorische Messevorbereitungen bei Veranstalter und Ausstellern mehrere Monate. Die Hamburg-Ausgabe wird wieder am 19. + 20. Januar 2022 stattfinden, der neue Termin für Heilbronn ist der 18. und 19. Mai 2022. Tanja Waglöhner, Geschäftsführerin der veranstaltenden Untitled Exhibitions, bedauert die Absagen, vor allem „auch die Verschiebung der Premiere in Heilbronn. Mit über 100 Ausstellern war die Messe fast ausverkauft – und das trotz Corona.“ Es dauert nun bis 2022, bis die erste All about Automation in der Redblue Messehalle Heilbronn stattfinden kann.

Dass gerade regionale Fachmessen bei niedrigen Infektionsraten zeitnah die dringend benötigten Plattformen für den persönlichen Kontakt bieten können, ist für Waglöhner offensichtlich. Die Reaktion darauf: ein weiterer Standort im Programm, im September. Hessen bekommt nun am 8. und 9. September in der Rittal-Arena in Wetzlar mit einer ‚Special Edition‘ der All about Automation eine regionale Fachmesse für Industrieautomation. Die Termine für 2021, für die die Messemacher darüber hinaus planen: Essen, 9. und 10. Juni 2021, Friedrichshafen, 6. und 7. Juli 2021 und Chemnitz, 22. und 23. September 2021.

Ein „digital plus“ ergänzt das Angebot der F2F-Messen: Bewusst haben sich die Messemacher gegen ein rein virtuelles Messeformat entschieden. Ausgebaut hingegen werden sollen Angebote, die die physische Messe ins Digitale verlängern und diese vorbereiten. Tanja Waglöhner: „Die All about Automation-Messen leben im Kern von der individuellen Beratung, dem Erstkontakt, dem Vertrauensaufbau durch das persönliche Gespräch und dem ganzheitlichen Erlebnis Messe. Dieses analoge Kraftzentrum ist unersetzlich.“ Gleichermaßen aber gelte: „Wir alle in den letzten Monaten umfangreiche Erfahrungen mit digitalen Formaten gesammelt. Diese Möglichkeiten werden wir zunehmend einsetzen, um auf den Messebesuch vorzubereiten, über Highlights zu informieren und eine Community zu bilden.“ Die AAA digital plus-Features ermöglichen den Austellern mehr Sichtbarkeit durch digitale Reichweite, eine orts- und zeitunabhängige Ansprache der gesamten Community und zusätzliche Kontaktpunkte außerhalb der F2F-Messen.

stats