Pilotprojekte

Berlin will Vorreiter sein

   Artikel anhören
Das Greentech Festival wird stattfinden, wenn auch mit begrenzter Teilnehmerzahl.
© Greentech Festival
Das Greentech Festival wird stattfinden, wenn auch mit begrenzter Teilnehmerzahl.
In der Hauptstadt soll die Veranstaltungsbranche mit dem rückläufigen Infektionsgeschehen vorsichtig wieder hochgefahren werden.

Pilotprojekt „Perspektive MICE Berlin“ heißt das Vorhaben der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Zusammenarbeit mit Visit Berlin. Im Juni wird auf drei Veranstaltungen getestet, wie Business-Events mit bis zu 500 Teilnehmenden sicher umgesetzt werden können, unter anderem mit Hilfe von Corona-Antigentests. Für Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe, sind „Pilotprojekte nun wichtig, um Erfahrungen zu sammeln. Damit wollen wir zeigen, wie Veranstaltungen und Tagungen sicherer und unter Nutzung digitaler Möglichkeiten pandemiekonform umgesetzt werden können.“


Drei Veranstaltungen finden im Rahmen des Pilotprojektes statt: Zu ihnen gehören der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit im CityCube Berlin der Messe Berlin (15. bis 17. Juni), einer der bedeutendsten Kongresse im Bereich des Gesundheitswesens und der Gesundheitswirtschaft in Deutschland, das Greentech Festival mit Conference, Exhibition und Awards für grüne Technologien und einen nachhaltigen Lebensstil im Kraftwerk Berlin (16. bis 18. Juni) und der Tag der Industrie in der Verti Music Hall (21. bis 23. Juni), das Spitzentreffen des Bundesverbands der Deutschen Industrie mit hochrangingen Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Im Rahmen dieser Events soll unter anderem der praktische Einsatz des „BärCode“, eines digitalen Nachweises für Antigen-Schnelltests und COVID-19-Impfungen der Charité, getestet werden. Darüber hinaus werden weitere Erkenntnisse gesammelt, wie Testabläufe vor Ort optimiert und dezentrale Teststellen besser eingebunden werden können.

Bereits Ende März probten Visit Berlin und die Berliner Tagungsbranche im Estrel Berlin mit rund 100 Teilnehmer*innen ein sicheres Live-Event mit Hilfe von Corona-Schnelltests. Die Auswertung des Projekts zeigt eine sehr hohe Akzeptanz bei den Teilnehmern für einen Veranstaltungsbesuch mit negativem Testergebnis und unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen.

stats