Neue Energiewelten

Erst digital, dann Messe

   Artikel anhören
Die außerplanmäßige Veranstaltung im Oktober 2021 folgt dem Wunsch der Branche nach einer Präsentationsplattform.
© Solar Promotion
Die außerplanmäßige Veranstaltung im Oktober 2021 folgt dem Wunsch der Branche nach einer Präsentationsplattform.
Europas größte energiewirtschaftliche Plattform wird als The smarter E Europe Restart 2021 vom 6. bis 8. Oktober in der Messe München durchgeführt.

„Wir sind überzeugt, mit der außerplanmäßigen Veranstaltung im Oktober 2021 dem Wunsch der dynamisch wachsenden Branche zu folgen, sich noch in diesem Jahr auf einer Plattform präsentieren und persönlich austauschen zu können“, so Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der FWTM. Denn The smarter E Europe, Innovationsplattform für Veranstaltungen und Themen der neuen Energiewelt, und die vier parallel stattfindenden Fachmessen Intersolar Europe, EES Europe (Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme), Power2Drive Europe (Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität) und EM-Power Europe (Fachmesse für Energiemanagement und vernetzte Energielösungen) können pandemiebedingt vom 21. bis 23. Juli 2021 nicht stattfinden. Das haben die Veranstalter Solar Promotion, Pforzheim, und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) gemeinsam entschieden.


Während des Veranstaltungszeitraums im Sommer finden die The smarter E Industry Days digital statt. Das Online-Event bietet Keynotes zu Branchentrends, Produktpräsentationen, Diskussionsrunden, interaktive Workshops und digitale Werksführungen von Ausstellern. Zusätzlich werden die Preisträger des The smarter E Award, Intersolar Award und EES Award 2021 im Rahmen der Industry Days auf einer digitalen Bühne gewürdigt.

stats